» mehr Berater anzeigen... «


Astrotypologie der Frau geboren im Sternzeichen des Skorpions (24.10. - 22.11.)

DIE SKORPION-FRAU UND IHR LOOK: GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN À LA MODE

Die Skorpion-Frau und Ihr Look - Sternzeichen beeinflussen den Look

Allgemeines über den Look der Skorpion-Frau

Im Mittelalter hätte man sie sicher als Hexe verbrannt, diese gefährlich wirkende Eva aus dem plutonischen Reich strahlt und der Geist des Widersinns, des Widerspruchs, dieser provozierende Antagonismus herrscht auch im Funkeln der Augen dieser außergewöhnlichen Frau. Sie verkörpert das Prinzip „Diva“ ganz anders als ihre Vorgängerin Waage: letztere ist eine grande dame, die in jeder Situation unerhört stilsicher und sophisticated daherkommt und die Grazie einer Hollywoodschönheit aus vergangenen Zeiten ausstrahlt, während die leidenschaftliche Skorpionin signalisiert, dass sie alles oder nichts will und eher mit respektvoll angehaltenem Atem angebetet, als verhalten angeschmachtet werden will. Mode ist eigentlich ein Nichts für die Pluto-Geborene, denn obwohl sie ein ausgeprägtes Gespür für intensive Farben wie rot, schwarz, giftgrün und violett sowie für unverschämt körperbetonte Schnitte hat, kommen ihre schicken Kurven in nahezu jeder noch so schlichten Kleidung zur Geltung und lassen die textile Hülle zur absoluten Nebensache werden. Sie versprüht pure Erotik als verlockende Verheißung bereits im Blick aus ihren geheimnisvoll geschminkten Augen, die auf Männer nahezu magnetisch wirken...

So wird die Skorpion-Frau unwiderstehlich

Ihr Kopf – Fallstricke der Leidenschaft

Am liebsten hätte sie endlos langes Haar, mit dem sie ihre Bewunderer buchstäblich einwickeln könnte – Schneewittchens lange schwarze Traummähne ist ein Beispiel für die Haarvorliebe der Skorpionin. Sie lässt sich ihre langen Flechten bis über den Rücken wachsen und umrahmt ihr eindrucksvolles Gesicht gern mit einem dunklen Schleier gepflegten Haars. Was hingegen nicht zu ihr passt, sind allzu mädchenhafte Frisuren mit vielen Locken oder verspielten Details und sehr helle Tönungen auf der Blond-Skala, denn ihr rassiges Temperament kommt mit intensiven Farben aus dem (Blau-)Schwarz- und Braunbereich besser zur Geltung. Ausnahmsweise kann die Skorpionin sogar extreme Kurzhaarschnitte und Rasuren tragen, ohne unweiblich zu wirken – denn es gibt nichts, was diese ultra-feminine Frau in ihrer Ausstrahlung hemmen würde…


Falsch: helle Blondtöne, verspielte Locken, mädchenhafte Haar-Accessoires

Ihr Make-up – Venusfalle im Blick

Sie hat das Kajal erfunden – ihr ohnehin intensiver, mitunter sogar stechender Blick ist wie ein Laser, der ihre Mitmenschen durchschaut und genau diesen „Durchblick“ betont sie noch mit einem schwarzen Lidstrich, der ihren Augen die Unergründlichkeit einer orientalischen Prinzessin verleiht. Das „smoky eyes“ Make-Up mit verwischten dunklen Farben rund ums Auge passt hervorragend zu ihr, und sie versteht es auch, diesen Look variabel-seriös vom Morgen im Büro bis extravagant zum Ausgehen zu wandeln. Ein tiefroter Lippenstift gehört dazu, mehr ist nicht nötig, und schon ist das älteste Schönheitsrezept dieser bestrickenden Hexe fertig: schneeweißer (oder auffallend gebräunter) Teint, rote Lippen, dunkel umrandete Augen wie ein mysteriöser Stummfilm-Star... Soviel zeitlos aktuelle Vamp-Allüre macht natürlich die Männer sprachlos und Konkurrentinnen neidisch. Lediglich auf eines sollte die Skorpionin achten: sie feiert gern und sollte ein hilfreiches Set an Abdeckstiften parat halten, um Augenringe dezent zu kaschieren.

Falsch: pastellige Make-Up-Farben, gelbstichige Farbtöne

Ihr Schmuck – Schatzgräberin aus Leidenschaft

Wer den sinistren Herrn der Unterwelt, Pluto, als Geburtsplanet hat, wird sich bestimmt nicht mit Modeschmuck oder billigem Bling-Bling zufriedengeben, denn Pluto ist auch der Herrscher über ungeahnte Schätze. Ihr Sinn für das Echte und Authentische verleiht der Skorpion-Frau die Gabe, aus einem Angebot von Schmuck das Beste – und auch Teuerste – herauszufinden. Oft handelt es sich um Gold, wobei sie Weißgold bevorzugt, das ihrem Teint schmeichelt, oder sogar Platin. Farbsteine mag sie eigentlich nicht besonders, obgleich ihr seit alter Zeit astrologisch der blutrote Granat zugeordnet ist, der kochend ist wie die Leidenschaft und von Lukrezia Borgia als der Stein der Steine geschätzt wurde (sie trug ihn insbesondere dann, wenn sie wieder einen ihrer Liebhaber vergiftete). Als echte Schatzjägerin mit einem Sinn für alte Kulturen und Magie könnte sie auch mystische Amulette tragen, mit geheimnisvollen Zeichen eingraviert…

Falsch: Modeschmuck, Plastik- und Holzschmuck, Gelbgold

Ihr Look – Black is beautiful

Frau Skorpion trägt zwar nicht nur schwarz, aber gern, denn diese Nicht-Farbe verkörpert ihre nihilistische und extreme Philosophie wie keine andere – und rückt ihre atemberaubende Figur ins rechte Licht. In ihrer (meist rebellischen) Jugend investiert sie gern in hautenge Kleidung mit Elasthan oder Lycra-Beimischung, die kritische Zungen zu der nahe liegenden Schlussfolgerung verleitet, dass sie wirklich nichts zu verbergen hat. Etwas reifer geworden, behält diese Fleisch gewordene Versuchung ihren recht körperbetonten Stil gern bei, erweitert oder harmonisiert ihn jedoch gern mit „erwachsenen“ Accessoires wie edlen Blazern, klassischen Hosen oder schönen Handtaschen. Sie kann superkurze Röcke tragen, ohne auch nur im Mindesten ordinär zu wirken, doch meist bevorzugt sie klassische Etuikleider, gerade Röcke oder A-Linie-Röcke oder sogar strenge, etwas maskuline Hosenanzüge. Leder steht ihr, und sie gehört zu den wenigen Frauen, die es unkompliziert im Alltag tragen können. Ihr Tick sind schicke Schuhe, sie besitzt eine ganze Legion und bricht die Rekorde der weiblichen Schuhkonsumentinnen, denn in diesem Punkt ist sie sogar fanatischer als ihr verwandtes Wasserzeichen, die Fische-Frau.


Falsch: Pastellfarben, Blumenmuster, glockige Schnitte

Ihr Parfum – Duft einer Raubkatze

Was zu unserer stets Gefahr und Spiel signalisierenden Scorpio-Dame passt, ist ein Lockstoff natürlichen Ursprungs: Zibet. Dieser unbeschreiblich anziehende, warme und balsamische Duft einer Wildkatze steht nicht nur im Ruf, die Männer toll zu machen (also genau das, was Frau Skorpion ohnehin tut), sondern gehört auch zur Weltklasse der natürlichen Aphrodisiaka. Leider ist er selten zu finden und nicht in vielen modernen Parfums enthalten. Die Pluto-Geborene könnte sich also ein ätherisches Öl kaufen und den tierisch duften Lockstoff in konzentrierter Form hinter ihre Ohren streichen, an den Nacken und natürlich ans Decolleté… Auch möglich: ein schweres Parfum aus den „verhängnisvollen“ Blumen Nelke (Narde), Narzisse, Orchidee.

Falsch: fruchtige Duftnoten, Chypredüfte

Ihre Schuhe – Dominanter Auftritt

Kennen Sie Marabou-Pantoletten? Es sind diese zierlichen schwarzen Pantoletten mit einem Federbesatz, die an keiner Filmgöttin der 40er und 50er Jahre fehlen durften. Kenner sagen, auf diese Schuhe gibt es nur zwei Reaktionen: laut lachen oder rettungslos fasziniert ihrer Trägerin verfallen. Sie können sich vorstellen, dass auch die Paradefrau der Verführung, die Skorpionin, diese Schuhe gern trägt, um zu erobern. Tagsüber trägt sie bevorzugt hochhackige Pumps, um ihren Gang noch aufreizender und ihre weibliche Silhuette noch eindrucksvoller zu machen, und abends schlüpft sie in die Pantoletten einer Diva. Doch auch Stiefel, je länger je besser, gehören zu ihrem Repertoire. Ihre beliebtesten Schuhfarben sind natürlich schwarz und dunkelrot.

Falsch: Ballerinas, sehr flache Schuhe, Stoffschuhe



Favoriten öffnenX