Freie Berater Elisabetha Yvonna
Berater im Gespräch Antonia
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Spiritualität und Rituale im September

Spiritualität und Rituale im September

Der September ist der siebte Monat des alten julianischen Kalenders in der römischen Antike – daher der Name „September“, denn „septem“ bedeutet „sieben“. Dieser siebte Monat war ein klassischer Erntemonat und läutete die sogenannte zweite Ernte des Jahres ein.

Die erste Ernte begann im keltischen Jahreskreis schon mit dem Fest namens Lammas am 01. oder 02.August, denn das war traditionell die Ernte der ersten Früchte und Beeren und die Segnung der Getreidekörner. Am 21.09., dem sogenannten Mabon-Fest, findet die zweite Ernte statt, die Ernte der später reifenden Getreide und der späteren Früchte wie Birnen, Zwetschgen und Äpfel.

Das dritte und letzte Erntefest ist das etwas schaurige Samhain oder Hallowwen am 31.10. – dann wurde in früheren Zeiten das Vieh geschlachtet, das es voraussichtlich nicht über den Winter schafft, und zu Pökelfleisch und Wurst verarbeitet, weshalb dieses Fest auch sinngemäß als Fest der Toten bezeichnet wurde.

Die drei traditionellen Erntefeste Lammas, Mabon und Samhain zusammen bildeten den symbolischen Rahmen nicht nur für die Bauern und die Menschen einer agrarischen Kultur, die ja mit den Feldfrüchten und Vieh-Erträgen wirtschaften mussten, sondern auch für das Verständnis im Zusammenwirken von Kosmos, Jahreszeiten und menschlichem Überleben generell.

Die Herbst-Tagundnachtgleiche am 21.09. oder das alte Fest Mabon ist ein kosmologisches Großereignis und leitet traditionell das Winterhalbjahr ein, das erst wieder mit dem alten Fest Ostara, oder der Frühlings-Tagundnachtgleiche am 21.03. endet. Nach der Herbst-Tagundnachtgleiche geht symbolisch gesprochen der Winter (oder auch Gevatter Zeit, der Schnitter) über das Land und nimmt alles mit in sein kaltes Reich, was nicht mehr stark genug ist.

Orakeltechniken, die jetzt besonders gefragt sind, wie Astrologie, Hellsehen und Kartenlegen, stellen die Zukunft auf die Probe und ergründen unsere Chancen im ausgehenden Jahr 2016 und im kommenden Jahr. In spiritueller Hinsicht ist der September/ Oktober eine „Erntezeit für neue Erkenntnisse“, für intensive Meditationen und für eigene Kontakte mit Engeln und Geistwesen.

Jetzt sind die Schleier zwischen den Welten wieder dünn und durchscheinend, und Sie können leicht Erkenntnisse höherer Welten gewinnen, die Ihnen für Ihr praktisches Leben auf der Erde dienen …



Favoriten öffnenX