» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual Januar 2020 - Ritual für Schönheit und Ausstrahlung

10.01.2020 Vollmond Sonne im Steinbock

Erfassen Sie Ihre Chance auf Charisma – 
Der besondere Vollmond für Schönheit und Ausstrahlung

Schönheit fürs ganze Jahr! – 
Ein Freitags-Vollmond-Ritual für den Segen der Venus

Vollmondritual Januar 2020 - Ritual für Schönheit und Ausstrahlung

Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:
  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des Januar-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen. Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen.

Auf dem Foto ist eine grüne Altardecke aufgedeckt, denn grün ist die Farbe der Venus, und dieser Januar-Vollmond findet freitags statt, an einem Tag der Venus. Es handelt sich noch um einen Vollmond des Sternzeichens Steinbock, das für Strenge und Begrenzung, aber auch für Konzentration steht, die sich in der Beschränkung auf das Notwendige manifestiert. An Tischschmuck ist daher Immergrün aus dem Garten dekoriert, das gerade in der kalten Jahreszeit für das ewige Licht der Naturkraft steht, das niemals verlöscht.



Zusätzlich haben wir rote Rosen mitdekoriert, die ein Teil des Rituals sind, da es um Liebe und Anziehung geht. Wir brauchen außerdem Salz (rosa Himalaya-Salz, da rosa auch eine Venus-Farbe ist, aber auch einfaches grobes Meersalz ist möglich), getrocknete Rosenblüten und getrocknete Pfefferminzblätter (aus dem eigenen Garten oder aus der Apotheke), eine weiße oder rosa Kerze, und, wenn möglich, einen Mörser und Stößel zum Zerkleinern des Salzes (entsprechende Mörser-Sets gibt es im Fachhandel oder als Fundstück vom Antikmarkt).

2. Schritt Meditation für den Januar

Die Zentral-Themen des Vollmonds im Januar am 10.01.2020 sind nicht die typischen Steinbock-Themen, wie Arbeit, Ehrgeiz, Karriere und Materielles, sondern vielmehr die Liebe in ihrem materiellen Aspekt, denn dieser Vollmond fällt auf einen Freitag und steht daher unter dem besonderen Segen von Venus oder Aphrodite oder Freya, wie die Göttin in Skandinavien hieß.

Mit der Liebe in ihrem materiellen Aspekt sind hier der eigene Körper und die Ausstrahlung gemeint, denn es soll bei diesem kraftvollen Steinbock-Ritual darum gehen, Ihre eigene Ausstrahlung zu erhöhen und Ihre Wahrnehmung durch geliebte Menschen zu steigern. Die Liebe fängt bei sich selbst an, mit der Selbstliebe und der Aufmerksamkeit, die wir unserem Körper widmen, und erst in zweiter Linie geht es um die Anerkennung von Anderen. Deshalb ist dieses Ritual dem eigenen Körper und der Körperpflege gewidmet, sowie der Beschäftigung mit dem eigenen Körperbild, das ins Positive gewandelt werden soll.

Meditieren Sie: Welche Teile meines Körpers mag ich, welche nicht? Sehe ich mich integral, als ganzen Menschen, oder an Ansammlung von Körperteilen, mit denen ich uneins bin? Kann ich mir selbst im Spiegel zulächeln? Kann ich mir auch dann unbefangen zulächeln, wenn ich einen schlechten Tag habe und mich unwohl in meiner Haut fühle? Was gehört für mich dazu, frei und glücklich in meinem Körper zu leben? Welche Ausstrahlung habe ich – und welche möchte ich gern haben? Was muss sich für mich ändern, damit ich Gelassenheit und ein positives Selbstbild ausstrahle?

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt Januar-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus und versuchen Sie, gleichfalls mit dem Atem und Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen, um Ihre Konzentration zu erhöhen. Wenn Sie wollen, können Sie an dieser Stelle jetzt eine rosa oder weiße Kerze auf dem Altar entzünden, um Ihre Ritualarbeit mit Licht unterstützen.

Die Zubereitung des magischen Badezusatzes ist zwar einfach, erfordert aber Ihre volle Konzentration, wie eine jede magische Arbeit. Geben Sie ausreichend Salz in einen Behälter – optimal wäre ein Mörser. Zerstoßen Sie das Salz mit dem Stößel im Mörser, solange, bis es eine feinere Textur erhält (es muss nicht staubfein sein, nur etwas kleiner als das grobkörnige Salz).



Geben Sie dann die getrockneten Rosenblüten und die getrockneten Pfefferminzblätter dazu und danken Sie der Venus für ihren Schutz und ihren Segen. Stellen Sie sich dabei vor, wie Sie völlig im Einklang mit Ihrem Körper sind und dieses Selbstvertrauen nach Außen ausstrahlen. Füllen Sie das Salz dann in ein dekoratives Glas ab und benutzen Sie es von da an regelmäßig zu Ihrer magischen Körperpflege – und natürlich auch für eine unwiderstehlich anziehende Ausstrahlung.

Die Benutzung ist denkbar einfach: streuen Sie einfach bei Ihrem nächsten Bad eine Handvoll von diesem Salz in Ihr Badewasser. Und beim übernächsten. Und beim überübernächsten. Denn dieser Zauber baut sich sukzessive auf und wird durch Wiederholung nur verstärkt. Erahnen Sie nun, weshalb Sie einen Vorrat dieses Badezusatzes fürs ganze Jahr anlegen sollten…?

Hinweis: Salz ist seit alter Zeit ein magisches Reinigungs- und Schutzmittel, es blockiert sogenannte negative Energien und ist daher auch auf energetische Weise klärend. In der Körperpflege wird Salz zum Abbau von Fremdenergien benutzt. Die Zugabe von Blüten und Kräutern verstärkt neben der Reinigungs-Wirkung auch die Anziehungskraft, wobei nach dem Sympathiemodell von Theophrastus von Hohenheim (Paracelsus) vorgegangen wird, welcher Pflanzen der Venus – Rosen, Minze – eine Wirkung für Liebeszauber zuspricht.

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!


Favoriten öffnenX