Freie Berater Eva Jana Maggy Nada Fina Ulrike Luana Luzia Elisabetha Valerie Yvonna Anita
Berater im Gespräch
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Traumdeutung: Fliegen können im Traum

Traumdeutung: Fliegen können im Traum

Fliegen als Ausdruck eines unbeschwerten Lebensgefühls

Fliegen zu können ist ein alter Menschheitstraum und die meisten Menschen haben tatsächlich schon einmal davon geträumt, sich wie ein Vogel in die Lüfte zu erheben. Dädalus und Ikarus waren die bekannten Figuren aus der Antike, die als Erste einen Flugapparat gebaut haben: Vater und Sohn flogen jedoch zu nah an der Sonne und stürzten daher ab.

Ungeachtet der Erfolge und Misserfolge im tatsächlichen Bau von Flugmaschinen (und ihrer Sicherheit) bleibt der Traum vom Fliegen ein beliebtes Motiv. Meist sind solche Träume positiv und stellen für den Träumenden eine Art Wunscherfüllung dar. Für den berühmten Vater der Psychoanalyse, Sigmund Freud, hingegen bedeutete das Fliegen eine Entsprechung zur Sexualität und so einen Wunsch nach sexueller Erfüllung, nach dem Orgasmus und der Befriedigung sexueller Wünsche.

Gibt es vielleicht im Wachleben gerade eine neue Liebe oder auch einen „zweiten Frühling“ mit dem Partner? Allgemein drückt der Traum vom Fliegen ein unbeschwertes Lebensgefühl aus – oder auch die innere Sehnsucht danach, endlich unbeschwerter zu werden, was auch erklärt, weshalb ausgerechnet Kranke und Gestresste oft vom Fliegen träumen.

Wie fliegen Sie denn im Traum?

Wie fliegen Sie? Aus eigener Kraft, mit Ihrem eigenen Armen? Dann haben Sie im Wachleben viel Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten und lösen Ihre Probleme selbständig. Fliegen Sie hingegen mit einer komplizierten Apparatur? Dann könnte es sein, dass eine spezielle Aufgabe im Wachleben, der Sie eigentlich gern entkommen möchten, mehr Erfindungsgabe benötigt, als Sie derzeit glauben.

Fliegen Sie im Flugzeug? Ein solcher Traum vom Fliegen im Flugzeug handelt nicht nur von der Fortbewegung als solcher, sondern hat tendenziell auch eine stark erotische Bedeutung, denken Sie an Erica Jongs Bestseller „Angst vorm Fliegen“! Oder verwandeln Sie sich vielleicht einfach in einen Vogel? Dann könnte die Symbolik des Vogels eine Rolle spielen – eine Friedenstaube ist bekanntlich überhaupt nicht dasselbe wie ein Raubvogel. Welches fliegende Tier wollen Sie sein, und warum?

Wie oft träumen Sie vom Fliegen?

Wer jedoch unverhältnismäßig oft vom Fliegen träumt, könnte im Wachleben tatsächlich in einer sehr schwierigen Phase sein, in der ihm die Bewegungsfreiheit fehlt. Fliegen Sie gerade Ihren Problemen davon? Wollen Sie „über den Wolken“ grenzenlose Freiheit erleben, weil es auf der Erde gerade nicht auszuhalten ist? Das häufige Fliegen im Traum könnte so eine psychologische Kompensation tatsächlicher Zwänge, Ängste und Beschränkungen sein, die den Träumenden im Wachleben buchstäblich auf dem Boden halten oder ihn gar massiv unterdrücken.

Wenn die Flugträume in der Summe nicht wirklich als positiv erlebt werden, sondern als ein Befreiungsschlag aus einem so erdrückenden Alltag, dann fragen Sie sich bitte, was Sie an Ihrem derzeitigen Leben ändern könnten, um mehr Qualität zu erleben.

Hat Ihr Flugtraum mit Verfolgung zu tun?

Es könnte ferner auch sein, dass ein Flugtraum zugleich auch ein Teil eines sogenannten Verfolgungstraums ist, bei dem Sie einfach Ihren Verfolgern davonfliegen (Traumthema 4: Verfolgung). Verfolgt Sie also jemand im Traum und erheben Sie sich trickreich in die Luft, um Ihren Angreifern zu entkommen?

Wie starten Sie in die Luft, heben sie einfach ab? Oder versuchen Sie unter Schwierigkeiten, die Füße vom Boden zu bekommen? Wenn das so ist, fragen Sie sich also bitte, wer Sie in Ihrem Wachleben unter Druck setzt. Ansonsten gelten hier die Regeln des Deutens von Verfolgungsträumen.

Stellas Tipp:

„Wenn Sie ein Traumsymbol nicht deuten können, hilft Ihnen vielleicht diese Übung aus der Gestalttherapie von Fritz Perls. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stellen Sie einen zweiten, leeren Stuhl neben sich. Stellen Sie sich vor, Ihr Traumsymbol säße auf dem leeren Stuhl neben Ihnen. „Interviewen“ Sie Ihr Traumsymbol wie einen Menschen und fragen Sie es einfach, woher es kommt und was es ausdrücken will. Auf diese Art und Weise erhalten Sie rasch viele wertvolle und direkte Informationen aus Ihrem Unterbewusstsein.“



Favoriten öffnenX