» mehr Berater anzeigen... «


Traumdeutung: Landschaften im Traum

Traumdeutung: Landschaften im Traum

Landschaften geben Hinweise auf die Gesamtsituation

Landschaften sind ebenfalls sehr häufige Begleitmotive im Traum. Sie kommen vor allem in unseren Reiseträumen vor, aber auch in den Verfolgungsträumen und in vielen anderen Träumen, die in der Hauptsache ganz andere Handlungen haben. Meist ist die Landschaft nur eine Art Kulisse im Hintergrund und spielt eine untergeordnete Rolle für das eigentliche Traumgeschehen, doch oftmals gibt sie auch wertvolle Hinweise auf die Gesamtsituation.

Ist es eine natürliche oder eine künstlich wirkende Landschaft? Ist sie sehr harmonisch oder unerfreulich? Gibt es Anzeichen vom menschlichen Eingreifen in die Landschaft, oder ist sie völlig wild und wüst?

Der Traum im Garten. Wie sieht er aus?

Gärten sind vom Menschen gestaltete Natur und weisen auf Sorgfalt im Wachleben hin und den Wunsch, die Umwelt zu beeindrucken und unerwünschten „Wildwuchs“ zu bezähmen. Vielleicht legt man sich aber auch zu viel Zwang im Alltag auf?

Achten sie darauf, ob Ihr Traumgarten schön umzäunt oder eingefasst ist: das hat etwas damit zu tun, dass Sie Ihre Privatsphäre achten und dass Andere auch Ihre Privatsphäre respektieren. Ist das jedoch nicht der Fall und steht der Traumgarten praktisch jedem Besucher offen, so könnte es sein, dass Sie sich im Wachleben überfordert fühlen von der täglichen Aufgabe, Ihre lieben Mitmenschen sinnbildlich „in die Schranken“ zu weisen.

Märchenwald oder nicht? Wälder im Traum

Wälder können zwar beeindruckend schön sein und die Heimat von Feen und Fabelwesen, aber sie sind auch gefährlich, wenn man sich einmal darin verläuft. Ist es ein Märchenwald, den Sie da im Traum sehen, reif für Rapunzel, Schneewittchen oder Rotkäppchen? Oder gibt es gar – einen bösen Wolf?

Der Wald kann auch abweisend und verwirrend wirken und für Unordnung im realen Leben stehen. Der Dichter Dante Alighieri sprach einmal vom „Wald des Lebens“, in dem man sich gewöhnlich um die Lebensmitte herum verirrt: sind Sie gerade in der Midlife-Crisis und wissen nicht mehr, welchen Weg Sie nehmen müssen? Gibt es vielleicht sogar gefährliche Tiere im Wald? (Siehe auch: Traumthema 3: Begegnung mit Tieren).

Weitere Traumlandschaften

Eine blühende Landschaft bedeutet im Traum natürlich genau das, was sie auch in unserem Wachleben symbolisiert: Erfolg, gelingende Beziehungen, Wohlstand und Fruchtbarkeit.

Eine schroffe winterliche Eiswüste hingegen weist auf emotionale Kälte und „erfrorene“ Beziehungen hin. Bläst einem gar der kalte Wind scharf ins Gesicht, so gibt es nun im Wachleben eine unangenehme Situation oder eine Zurückweisung in der Liebe.

Eine Sandwüste wie die Sahara im Traum hingegen bedeutet, dass sich der Träumende ausgebrannt fühlt – es muss nicht sein, dass er nah am „burn-out“ steht, doch es gibt die Gefahr, emotional zu verhungern oder zu verdursten. Wüstenträume sind generell Träume von der Sehnsucht nach Leben spendendem Wasser, dem Element und dem Symbol für Gefühle!

Eine tropische Landschaft mit bunten Orchideen und Schlingpflanzen hingegen oder einem Strand mit Kokospalmen kann Teil eines Wunschtraums sein, aber auch ein konkreter Hinweis darauf, dass der Träumende sich im Wachen heißere Temperaturen im Umgang miteinander erhofft.

Wer möchte nicht gern Hawaii-Feeling erleben oder sich unbekümmert dem Hula-Hula auf Tahiti widmen, mit einer Blumenkette um den Hals? Träume von den Tropen sind also Wunscherfüllungsträume nicht nur touristischer Art oder sollen unbeschwerten Liebesgenuss (mit einem exotischen Partner?) ankündigen.

Kommen Sie hingegen in einen Dschungel, müssen Sie sich gerade im Alltag durchschlagen!

Stellas Tipp:

„Traumdeutung kann manchmal ganz schön anstrengend sein, wenn man versucht, die einzelnen Motive in einen sinnvollen Zusammenhang zu setzen. Oft tun uns unsere Träume auch gar nicht den Gefallen, Sinn zu ergeben oder eine schlüssige Geschichte zu erzählen. Wer erfolgreich Träume deuten will, muss Humor haben und den hintergründigen versteckten Humor in der Anordnung der Themen und Ereignisse erkennen. Träume sind oft kapriziös und humorvoll. Es gibt zum Beispiel Wortwitz in Träumen, Wortspiele, Spiele mit Symbolen. Machen Sie „Ihren“ Traum-Humor ausfindig.“



Favoriten öffnenX