Freie Berater Shila Lisa Ulrike
Berater im Gespräch
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Sternzeichen Steinbock: Die Spiritualität der Sternzeichen

Sternzeichen Steinbock: Die Spiritualität der Sternzeichen

Steinbock Religion: Christentum

Es ist schwierig, sich eine Religion für den vom Saturn beherrschten Steinbock zu denken, denn der Steinbock ist kein besonders spiritueller Mensch, sondern er gilt in der Astrologie eher als sehr materiell orientiert und so bodenständig, dass ihn Dinge, die nicht von dieser Welt sind, nicht tiefer interessieren. Manchmal ist der Steinbock ein solcher Materialist, dass er alles nach Kosten und Preisen beurteilt und bewertet und vergisst, dass es auch eine zwischenmenschliche, ethische und moralische Dimension des Lebens gibt. Dennoch existiert eine Religion, die auf den nüchternen Erdrepräsentanten Steinbock passt, und zwar das Christentum.

Das Christentum hat zwar eigentlich das Zeichen der Fische in seinem Zeichen, und repräsentiert das Zeitalter der Fische mit seiner Hingabe, Mitmenschlichkeit und tiefen Mystik, doch auch der realistische Steinbock kann sich von dieser Lehre überaus angezogen fühlen. Zwar geht er nicht unbedingt mit den idealen Grundsätzen der Bergpredigt mit, die den geistig Armen und Bedrängten das Himmelreich verspricht, doch die sehr strenge moralische Ausrichtung der Lehre Jesu fasziniert den Steinbock und erscheint ihm als völlig logisch. Er beurteilt und richtet selbst gern Menschen, und er ist ein Traditionalist durch und durch, und deshalb wird er sich als Europäer wahrscheinlich für die Religion seiner Vorfahren entscheiden und diese beibehalten, also das Christentum.


Steinbock Philosophie: Stoizismus

Wenn es darum geht, Pflichten zu schultern, ist der Steinbock Meister. Wenn es darum geht, Leiden zu ertragen, ebenfalls. Und wenn es darum geht, Verantwortung zu übernehmen, ist er nicht Meister, sondern Weltmeister: Atlas, der den Himmel auf den Schultern trug, war bestimmt Sternzeichen Steinbock. Aufgrund dieser hohen Pflichtbezogenheit ist das philosophische Denken der Stoa sehr anziehend für dieses realistische und bodenständige Erdzeichen.

Der so genannte Stoizismus – bekannte Vertreter waren Marc Aurel und Seneca – lehrte unter anderem, dass man Schmerz und Unglück aushalten und ausharren soll, ohne allzu viel Drama darum zu machen. Für einen Steinbock eine ganz vernünftige Lebenseinstellung – ein Realismus ohne Scheuklappen, der das Schlechte im Leben gelassen und mit Würde hinnimmt und dabei auch Vorbild sein kann für wehleidige Zeitgenossen mit weniger Disziplin.