Freie Berater Nada Yvonna Edith Elisabetha Shannon
Berater im Gespräch
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Liebesorakel Teil 2: Rituale zum Selbermachen

Liebesorakel Teil 2: Rituale zum Selbermachen

Vorwort Liebesorakel

„Wer die Vergangenheit kennt, kennt die Zukunft“, behauptet ein alter Weisheitsspruch.

Dieser Spruch geht davon aus, dass Zeit keine lineare Abfolge hat und die Trennung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eine imaginäre, gedachte, vorgestellte sei.



Orakeltechniken basieren oft auf dem spirituellen Gedanken der so genannten „Synchronizität“. Der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung prägte den Begriff „Synchronizität“, um damit zu beschreiben, dass in der menschlichen Wahrnehmung oft zeitgleich Erscheinungen auftauchen, die kausal unverbunden, aber vom Sinngehalt her ähnlich sind. Jungs berühmtes Beispiel war die Pendeluhr im Schloss Sanssouci, die beim plötzlichen Tod von Friedrich dem Großen plötzlich stehenblieb. Ähnliche Synchronizitäten nutzen und deuten viele Orakeltechniken.

Weshalb sollte ein Vogelruf denn den zukünftigen Partner vorausahnen lassen? Weil wir in einem Universum faszinierender Synchronizitäten leben könnten...

weiter lesen » Liebesorakel 1