Freie Berater Antonia Heinz Maya Yvonna Luana Babette Eva
Berater im Gespräch Maggy Ave
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Traumdeutung: Farben im Traum

Traumdeutung: Farben im Traum

Farben stehen mit unseren Gefühlen in Zusammenhang

Das Träumen wie „in Technicolor“ ist etwas ganz Besonderes, denn es offenbart die Sprache unseres Unterbewusstseins! Die Farben im Traum haben eine äußerst vielschichtige Bedeutung und es ist von besonderer Wichtigkeit, wenn eine bestimmte Farbe in Ihrem Traum vorherrscht oder ein Traumsymbol in einer bestimmten Farbe gemalt erscheint. Denn die Farben stehen grundsätzlich mit unseren eigenen Gefühlen im Zusammenhang und zeigen auf, welcher Lebensbereich im Wachleben gerade mit welcher Emotion besetzt ist.

Rot bedeutet generell Leidenschaft und Erotik, warnt jedoch auch vor Gefahr – das Warnetikett auf Gift ist bekanntlich immer in Rot gehalten. Wer oder was ist in Ihrem Leben gerade gefährlich? Sehen Sie gerade vor Wut „rot“, weil jemand Ihnen zu nahe getreten ist? Oder wollen Sie als elegante „lady in red“ jemanden verführen? Achten Sie auf die symbolische Bedeutung der Farbe Rot im Traum, denn sie sagt Ihnen, in welchem Lebensbereich Sie sich gerade mehr Leidenschaft wünschen.

Rosa im Gegensatz zu Rot kennzeichnet ein eher sensibles, zartfühlend romantisches Gemüt beim Träumenden, jedoch auch eine naive Auffassung von den Dingen: achten Sie bitte auf die Umgebung, in der diese Farbe erscheint. Verschenken sie rosa Blumen als Ausdruck der Romantik oder sehen Sie selbst alles rosarot – was bekanntlich für Trug und Selbsttäuschung steht? Haben Sie vielleicht im Wachleben gerade eine „rosarote Brille“ auf?

Gelb symbolisiert allgemein Zuversicht und Vitalität, wie die Strahlen der Sonne, fahles oder schmutziges Gelb jedoch Neid.

Grün steht für die sich stets erneuernde vitale Natur und für die Hoffnung, giftgrün aber bedeutet „vergiftete“ oder toxische Beziehungen oder eine Warnung vor Unreife und Gefahr. Vielleicht sind Sie gerade auch „gar nicht grün“ mit Ihrem Nachbarn, Kollegen oder Chef?

Blau steht traditionell für die geistige Welt und die Engel, für den menschlichen Glauben an das Gute und die eigene Spiritualität. Doch Vorsicht, nicht nur Rosa ist die Farbe der Romantik und der naiven und unreifen Liebe, auch die sprichwörtliche „blaue Blume der Romantik“ hat es in sich. Sie steht nämlich für Weltflucht oder Pessimismus und für die Unfähigkeit, bestehende Probleme in der Liebe zu erkennen und tatkräftig anzugehen. Träumen Sie lieber, als Konflikte zu lösen, oder leben Sie gar „ins Blaue hinein“?

Violett gilt im Volksmund oftmals als „der letzte Versuch“ in der Verführung, wenn alles andere schon gescheitert ist, es ist aber auch eine spirituelle Farbe (denken Sie an die Bischöfe und Kardinäle der katholischen Kirche), denn Violett gilt als die Farbe, welche die Verbindung von Materiellem und Ideellem repräsentiert. Ihre Träume, in den Violett eine Rolle spielt, sind äußerst vielschichtig: geht es gerade um eine spirituelle Entwicklung in Ihrem Leben? Oder, ganz anders, fühlen Sie sich etwa gemartert? Denken Sie an „die Farbe Lila“, welche die Blessuren der Sklaven symbolisierte!

Braun jedoch repräsentiert die Erde und kann auf ein Ruhebedürfnis des Träumenden hinweisen, aber auch auf Trägheit.

Schwarz bedeutet Angst und Verwirrung oder die Sehnsucht nach Abgrenzung, ist jedoch auch eine Farbe der Autorität (Richter und Priester tragen oft Schwarz). Gibt es derzeit in Ihrem Leben etwas zu richten oder zu beurteilen?

Weiß hingegen deutet auf neue Anfänge hin und auf „jungfräuliche Reinheit“, auf die Seele bezogen. Gibt es ein neues Projekt? Oder wollen Sie sich „die Hände in Unschuld waschen“ und in irgendeiner Sache ganz neu beginnen? Ein Traum, in dem die Farbe

Grau vorherrscht – alles wirkt grau in grau – kann darauf hinweisen, dass der Träumende gerade eine depressive Phase durchlebt, in der ihm die Lust am Leben verlorengegangen ist.


Stellas Tipp:

„Wir wissen alle, dass das Leben nicht schwarz-weiß ist. Die aktuelle psychologische Traumforschung hat jedoch festgestellt, dass Männer oft in Schwarz-Weiß träumen, Frauen eher in Farbe. Aber auch hier gibt es individuelle Unterschiede: wenn eine Frau zu oft Schwarz-Weiß träumt, kann das heißen, dass ihr sinngemäß Farbe im Leben fehlt.“



Favoriten öffnenX