Freie Berater Lisa Loredana Shila Ulrike
Berater im Gespräch
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Sternzeichen Skorpion: Die Spiritualität der Sternzeichen

Sternzeichen Skorpion: Die Spiritualität der Sternzeichen

Skorpion Religion: Hinduismus

Der Skorpion ist ein tiefgründiger Denker und ein Mensch mit intensiven Gefühlen, die teils so überaus stark sind, dass sie den Tod zu überdauern scheinen – der Pluto-Geborene liebt und hasst über seine eigene Existenz hinaus. Bei einem so intensiv fühlenden Menschen mit so tiefem Affekt ist der aus Indien stammende Hinduismus als Religion eine natürliche Folge, denn im Hinduismus werden die Lehren von der Wiedergeburt der Seele in vielen Varianten begründet und verstärkt. Der Skorpion, der als astrologisches Zentralthema den Tod und die Wiedergeburt hat, ist von der Reinkarnationslehre zutiefst fasziniert; sie erscheint ihm als ganz natürlich, logisch einleuchtend und folgerichtig, denn er ist zutiefst davon überzeugt, dass wir alle im Leben „ernten, was wir gesät haben“.

Er möchte gern erleben, dass Gutes sich lohnt und Böses ausgelöscht wird, um des Gesetzes des Karmas wegen. Allerdings mischt sich bei diesem leidenschaftlichen Wasserzeichen manchmal ein Hauch Rachsucht in seine vermeintlich religiösen Überlegungen, denn es will gern sehen, wie seine Feinde bestraft werden – und sei es in der übernächsten Inkarnation…


Skorpion Philosophie: Zynismus

Der philosophische Zynismus ist dem Skorpion gleichsam angeboren – es ist seine zweite Haut, was die Denkrichtung betrifft. Unter „Zynismus“ versteht man in der Geschichte der Philosophie die Denkschule der Kyniker im antiken Griechenland, deren bekanntester Vertreter Diogenes von Sinope war, der angeblich in einem Fass lebte (tatsächlich ist dies jedoch eine Legende).

Die „kynische“ Lebensweise bestand vor allem aus Bedürfnislosigkeit und einem spottenden Verhalten gegenüber dem, was allgemein von den Bürgern als gutes Recht und Ordnung, oder Moral und Sitte anerkannt wurde. Dieser rebellische Geist und das Widerstandsdenken der Zyniker gefallen natürlich dem Skorpion, der seinen berühmten astrologischen Stachel gern ausfährt, um Andere damit zu stechen oder im Gespräch mit scharf geschliffenen und nicht unbedingt fairen Argumenten zu verletzen. So sehr dieser philosophische Zynismus gerade den Pluto-Jünger anzieht – der in seiner direkten Art ja auch nicht gern Umschweife macht oder Rücksichten nimmt – sollte er auch wissen, dass viele Repräsentanten dieser Schule zuletzt recht einsam und ohne Freunde starben. Denn so ganz ohne Fingerspitzengefühl geht es auch hierbei nicht.