» mehr Berater anzeigen... «


Orakel international - Spiegel-Vision in England

Orakel international - Spiegel-Vision in England

Das Zukunftssehen mit Hilfe eines Spiegels, in dem die Umrisse oder sogar genaue Visionen zukünftiger Ereignisse erscheinen sollen, wird heute tatsächlich in vielen Ländern praktiziert und ist daher nicht so eindeutig einer nationalen Kultur zuzuordnen, wie zum Beispiel das Orakel der „Wasserschau“ der Türkei oder dem vorarabischen Raum.

Es gibt seit langer Zeit Berichte über Zukunftsvisionen per Spiegel als eine sehr beliebte Praxis der Vorhersage in den USA, in Frankreich, Deutschland, Italien, der Schweiz und vielen anderen Ländern. Dennoch gilt England traditionell als die geistige Heimat der magisch-mystischen Vorhersage mittels eines Spiegels, weil der berühmte Magier und Seher John Dee (1527-1609), der am Hof von Elisabeth I. von England als Medium und Geisterbeschwörer gearbeitet haben soll, angeblich das Sehen mittels eines Spiegels perfektioniert hat. John Dee – so geht die Sage – soll in der Lage gewesen sein, durch die Vermittlung eines Spiegels Geister und Dämonen aus den Tiefen der Anderswelt beschwören zu können und von diesen präzise Aussagen über die Zukunft der eigenwilligen Monarchin, und des englischen Königreichs insgesamt, zu erhalten.

Eine schaurige Geschichte! Doch Spiegel galten von jeher schon als ein magisches Objekt, das nicht so recht „von dieser Welt“ ist, und der Gedanke, dass sie ein Tor zur Anderswelt öffnen können, oder selbst auch ein Portal darstellen, liegt nah und wird auch in der Fantasy-Literatur verwendet (wie bei „Alice hinter den Spiegeln“ von Lewis Carroll oder bei der Sage von der „Schneekönigin“, die in ihrem Reich hinter den Spiegeln wohnt). Wie aber kann man die seit alter Zeit besungene und faszinierende Macht des Spiegels alltagspraktisch für eigene Erfahrungen nutzen und ohne viel Vorbereitung im Spiegelbild Zukünftiges erblicken?

Sie brauchen entweder einen kleinen runden Handspiegel, der aber nur für prophetische und seherische Zwecke benutzt wird, oder einen großen Garderobenspiegel, in dem Sie sich ganz sehen können. Mit dem Handspiegel verfahren Sie folgendermaßen: waschen Sie ihn sorgfältig unter fließendem Wasser, um ihn von allen Fremdenergien zu reinigen. Legen Sie ihn dann bis zur Verwendung eingehüllt fort in ein sauberes Tuch, das aus Leinen oder Seide oder einem anderen natürlichen Stoff ist (es kann auch gern die astrologische Farbe Ihres Sternzeichens haben: Rot für Feuerzeichen, Blau für Wasserzeichen, Gelb oder Weiß für Luftzeichen und Schwarz für Erdzeichen).

Wenn Sie dann eine Frage an die Zukunft haben, warten Sie, bis der Mond voll ist, und packen Sie „Ihren“ magischen Spiegel aus. Betrachten Sie sich bei Vollmond aufmerksam in Ihrem Spiegel und stellen Sie in Gedanken Ihre Frage. Es wird womöglich eine Vision erscheinen, oder eine Form der plötzlichen Eingebung wird Ihre Frage beantworten.

Eine andere Art und Weise oder Alternative zum Prognostizieren mit dem magischen Handspiegel ist das Zukunfts-Sehen aus dem großen Spiegel oder Garderobenspiegel, den Sie natürlich nicht vorher unter fließendem Wasser reinigen müssen, doch es ist sehr wichtig, einen ruhigen ungestörten Moment (zum Beispiel abends) auszuwählen, um das Orakel zu befragen.

Hierbei geht es eher um persönliche Veränderungen und deren zukünftige Entwicklung, also wenn Sie zum Beispiel gerade eine Diät machen und wissen wollen, ob Sie auch das nötige Durchhaltevermögen dazu haben, oder wenn Sie sich selbst energetisch unterstützen wollen bei Ihrem Vorhaben. Schauen Sie sich konzentriert im Spiegel an und denken Sie sich das Ergebnis Ihrer Bemühungen schon jetzt vollendet herbei: die Nase noch schmaler, die Taille zierlicher, die Haare voller… Danken Sie dem Zauberspiegel im Voraus für die guten Ergebnisse und gehen Sie beruhigt zu Bett. Der Sage nach soll die Erfüllung Ihrer Wünsche, durch den magischen Spiegel unterstützt, nicht lange auf sich warten lassen.....



Favoriten öffnenX