Freie Berater Ulrike Lisa
Berater im Gespräch Shila
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Spiritualität und Rituale im Januar

Spiritualität und Rituale im Januar

Ein wechselvoller Monat ist der Januar – Januar heißt im übertragenen Sinn „Tür“, denn der Name geht auf den römischen Gott Janus zurück, der stets mit zwei Köpfen dargestellt wurde, davon einer in die Vergangenheit, einer in die Zukunft weisend.

Bereits der erste Januar, der Neujahrstag, ist ein beliebter Tag für Orakel und allerlei Scherze, die gern zur Erheiterung und zur Einstimmung des neuen Jahrs getrieben werden, wie das berühmte Bleigießen oder das Kartenlegen. Ein alter Brauch besagt zudem, dass der erste Mensch, den man am Neujahrstag zufällig sieht, eine neue Liebesbeziehung ankündigt – also sorgen Sie klugerweise dafür, dass sie entweder mit einem Partner aufwachen, oder in einer Gegend mit vielen potentiellen Partnern leben.

So richtig passt es mit der Stimmung im Januar trotz der kurzweiligen Spiele jedoch oft nicht, denn die noch andauernden Raunächte vom 24.12. bis zum 06.01. stehen für eine Zeit, in der das Energieniveau allgemein sehr niedrig ist. Das kommt daher, dass das Erdmagnetfeld sich in dieser Zeit verändert – unsere Vorfahren wussten das und erledigten in dieser Zeit keine schwere Arbeit und schlossen keine Verträge ab.

Diese Phase galt als Ruhephase für Körper, Seele und Geist. Am 21.01. wechselt die Sonne am Sternenhimmel in das Zeichen des Wassermanns: eine fröhlichere Zeit steht an, unter Uranus, dem großen Menschenfreund und Reformer unter den Planeten.