» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual August 2017

07.08.2017 Vollmond Sonne im Löwen

Finden Sie die Liebe Ihres Lebens –
Der Vollmond für liebevolle Momente und Glück in der Beziehung

Honigsüße Liebesgefühle wecken –
Die Steigerung Ihres Liebespotentials und Beziehungsglücks

Vollmondritual August 2017


Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des August-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen.

Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen. Auf dem Foto ist eine orange-gemusterte Altardecke aufgedeckt, denn orange als Farbe des Sonnengolds ist die Farbe des Sternzeichens Löwe.

Falls sie keine orangene Decke haben, könnten sie auch eine weiße Decke benutzen und eine orangene Serviette darauf ausbreiten – wichtig ist, dass die Farben des Lichts und der Sonne vertreten sind. Blumenschmuck haben wir diesmal keinen verwendet, obwohl es im Hochsommer eine Leichtigkeit darstellt, frische rote oder orangene Blumen zum Altarschmuck auszuwählen – das steht Ihnen frei, nach Belieben.

Ferner gibt es einen kleinen Teller, fünf Teelichter (fünf und sieben sind Zahlen der Venus, die wir hier um Liebe anrufen) und als weiteres wichtiges Utensil eine Honigwabe. Die Honigwabe (honey comb) bekommen Sie im Supermarkt in einem Glas Naturhonig mit Wabe oder im Asia- oder Thai-Geschäft.

Ferner benötigen Sie (nicht sichtbar im Bild) einen kleinen Streifen Papier, auf den Sie mit blauem Stift Ihren Namen schreiben und den Sie auf dem Teller platzieren, bevor Sie die Honigwabe darauflegen. Die aktuelle Kartenlegung nach dem Lenormand-Deck, die für den Vollmond im August gilt, umfasst die Karten „Der Hund“ und „Die Blumen“.

Das bedeutet, dass es jetzt inhaltlich vor allem um Loyalität (der Hund ist der treueste Freund des Menschen), aber auch um Abhängigkeiten geht – vom Abhängigsein von Beziehungen (denke sie an Robin Norwoods Klassiker „Wenn Frauen zu sehr lieben“), bis hin zu Themen wie Sucht und sexueller Hörigkeit – und auch um die erforderliche Höflichkeit und Diplomatie, mit der man stets vorgehen sollte, wenn man die Liebe unter den Menschen hervorrufen möchte, was durch die Blumen-Karte ausgewiesen wird.

Finden Sie also jetzt den richtigen Mittelweg zwischen „freundlich sein“ (Blumen) und „faule Kompromisse machen“, um einer schlechten Beziehung treu zu bleiben (Hund)!

2. Schritt Meditation für den August

Die Zentral-Themen des Vollmonds im August am 07.08.2017 sind Vitalität und Ich-Stärke (Löwe-Thema) und die Verbindung mit der urmännlichen Quelle, der Geistigkeit und Durchleuchtung. Es handelt sich hierbei um keine Entsprechung zum körperlichen Geschlecht eines Menschen – auch Frauen können natürlich mit der urmännlichen Quelle in Kontakt stehen – sondern vielmehr um eine archetypische Entsprechung in der Schöpfung.

Das Ur-Männliche ist in den Mythen der Völker stets die universelle Geistigkeit, die alle Vorgänge in der Natur durchleuchtet, also die Kraft, die der Materie gleichsam das geistige und intellektuelle Leben schenkt, ohne das nichts dauerhaft existieren kann.
In Bezug auf die Liebe und Partnerschaft bedeutet der Vollmond im Löwen für Sie das Top-Datum für ein Ritual, denn jetzt sind Sie geistig stark und klar genug, um Ihre Ziele und Wünsche ohne falsche Rücksichten zu formulieren. Machen Sie sich frei von Sachzwängen und von dem, was „man“ angeblich tut oder nicht, und folgen Sie ganz Ihrem Herzen! Was wollen Sie wirklich in der Liebe? Welche Form von Beziehung wollen oder brauchen Sie wirklich?

Denken Sie bitte zweimal darüber nach, denn oft wissen wir gar nicht, was wir wirklich wollen, sondern folgen dem, was man uns vorgegeben oder vorgelebt hat. War die Beziehung Ihrer Eltern wirklich ein Vorbild, was Liebe angeht? Wenn nicht, warum wiederholen Sie sie dann in Ihrem eigenen Leben? Fassen Sie jetzt mit Klarheit und ohne falsche Sentimentalität Entschlüsse, die Sie bald zu einem besseren, schöneren und befriedigenden Liebesleben bringen können.

Denken Sie auch daran, dass Sie die Nummer Eins in Ihrem Leben sind – und dass Sie das Recht haben, die Qualität einer Beziehung für sich zu definieren. Wenn Sie derzeit Single sind, wünschen Sie sich den für Sie richtigen Partner – es spielt keine Rolle, ob Andere Ihre Wahl nachvollziehen können. Wenn Sie in einer Beziehung sind, wünschen Sie sich das, was in Ihrer Beziehung am meisten fehlt. Sie haben ein Recht darauf, bedingungslos geliebt zu werden…

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt August-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus und versuchen Sie, gleichfalls mit dem Atem und Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen. Schreiben Sie ihren Namen mit blauem Stift auf ein kleines Stück Papier und legen Sie dieses auf den kleinen Teller, dann platzieren Sie die Honigwabe darauf. Zünden Sie dann die fünf Teelichter im

Uhrzeigersinn an und lassen Sie die Einrichtung des Altars und ihre spezielle Energie auf sich wirken.
Es gibt zwei Spruch-Varianten für dieses Ritual.

1. Wenn Sie Single sind:
Sagen Sie laut: „Ich bin bereit für wahre Fülle und Glück in der Liebe. Mein richtiger Partner kommt zu mir. Er ist ein richtiger Partner, der mich wirklich liebt und unterstützt und der auch in mir Fülle und Entgegenkommen findet. Unsere Beziehung ist ausgewogen und reich, wir haben uns gegenseitig viel zu geben und schenken unsere Aufmerksamkeit keinem anderen.“

2. Wenn Sie schon liiert sind:
Sagen Sie laut: „Ich bin bereit, von meinem Partner all die Liebe zu empfangen, die ich verdiene. Mein Partner sieht mich mit neuen, strahlenden Augen als die wunderbare Frau, die ich bin, und begegnet mir mit Respekt und Hingabe. Unsere Liebe wächst von Tag und Tag und versüßt uns das Leben, wie dieser Honig hier, und lässt uns menschlich und persönlich wachsen.“

Danken Sie innerlich für die Fülle an Liebe und Aufmerksamkeit, die Sie von nun an erhalten werden. Lassen Sie die Teelichter nun einfach abbrennen. Wenn Sie möchten, können Sie den Altar ausnahmsweise auch in Ihrem Schlafzimmer aufbauen, um die Energie mit einzubeziehen, doch bleiben Sie während des Abbrennens der Teelichter bitte immer in der Nähe, Feuer ist gefährlich!

Die Reste des Rituals, vor allem die Honigwabe (besser tropffrei eingewickelt in Plastikfolie), sollten Sie dann baldmöglichst unauffällig an einem Ort entsorgen, an dem Liebende sich treffen, wie z.B. ein Park, ein romantisches Café oder ein Blumenkübel vor dem Standesamt. Damit ist das Ritual beendet.

Hinweis: Dieses Ritual ist sehr stark und wirkt ganz universell, da hier Kräfte angesprochen werden, die über das Raster menschlicher Beziehungen hinaus reichen. Möglicherweise werden Sie in den folgenden Tagen und Wochen nicht nur viele neue Bekanntschaften machen, sondern auch mehr Glück im Spiel oder sogar finanziellen Zuwachs haben. Das Sonnen-Ritual, aktiviert durch Venus, die personifizierte Liebeskraft, hat oft überraschende, aber positive Nebeneffekte. Probieren Sie es einfach aus und lassen Sie sich angenehm überraschen.

5. Schritt Verabschiedung der Engel

Die Verabschiedung der Engel nach dem Ritual erfolgt stets ähnlich wie die Begrüßung, indem Sie sich ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn drehen und die Engel der vier Himmelsrichtungen verabschieden.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX