» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual Dezember 2017 - Selbstbewusstsein steigern

03.12.2017 Vollmond Sonne im Schützen

Endlich die erste Geige spielen –
Der Vollmond für die Star-Rolle im eigenen Leben

Erwecken Sie Ihre innere Diva! –
Sinnliche Anziehungskraft und Selbstbewusstsein steigern

Vollmondritual Dezember 2017 - Selbstbewusstsein steigern

Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden) Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des Dezember-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen.

Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen. Auf dem Foto ist eine cremeweiße Altardecke aufgedeckt, denn cremeweiß als neutrale Farbe eignet sich gut, die magische Konzentration zu sammeln.

Die Gegenstände auf diesem Altar sind diesmal in roter Farbe gewählt, denn Rot (und Königsblau oder Lila) ist die Farbe des Sternzeichens Schütze. Falls Sie keine cremeweiße Decke haben, könnten sie also auch eine rote oder blaue Decke benutzen oder eine rote oder dunkelblaue Serviette darauf ausbreiten – wichtig ist, dass die Farben des Königspurpurs, rot oder blau, vertreten sind.

Als Blumenschmuck dienen heute rote Lilien. Es könnten auch rote Rosen oder rote Chrysanthemen sein, Hauptsache rote Blumen, wobei die Lilien sehr gut passen, weil sie auch eine sinnliche Bedeutung haben, die im Lenormand-Deck eine große Rolle spielt. Ferner gibt es auch eine rote Kerze im Süden, die das Feuerelement und zugleich das Feuerzeichen Schütze repräsentiert.

Die aktuelle Kartenlegung nach dem Lenormand-Deck, die für den Vollmond im Dezember gilt, umfasst die Karten „Das Kreuz“ und „Die Fische“. Das bedeutet, dass Zeit ist, die Abhängigkeit von Emotionen (Fische) zu überprüfen und sich von einem alten „Kreuz“ zu befreien, das man vielleicht schon lange mit sich herumschleppt.

Ferner kann diese Kartenkombination auch darauf hinweisen, dass die Geldsorgen bald vorbei sind! Die Steigerung des Selbstbewusstseins hat auch als Nebeneffekt, dass man im Beruf selbstbewusster auftritt, was eine Gehaltserhöhung oder ein neues Projekt, und damit indirekt Geld, zur Folge haben könnte.

Glücksplanet Jupiter steht zudem auch für Einkünfte, die nicht durch Arbeit erworben werden, sondern als Gewinn oder Geschenk. Viel Glück!

2. Schritt Meditation für den Dezember

Die Zentral-Themen des Vollmonds im Dezember am 03.12.2017 sind Vitalität, Selbstbewusstsein und Ich-Stärke (Schütze-Thema), folglich Zentralthemen für jedermanns Gesundheit und Persönlichkeit. In Bezug speziell auf die Liebe und Partnerschaft bedeutet der Vollmond im Schützen für Sie das Top-Datum für ein Ritual, denn jetzt sind Sie geistig stark und klar genug, um Ihre Ziele und Wünsche ohne falsche Rücksichten zu formulieren.

Denken Sie also jetzt ohne Bedauern, aber mit Bestimmtheit an all die Situationen in der Liebe, in denen Sie sich mal „unter Wert verkauft“ haben. Überschreiben Sie diese Erinnerung! Spulen Sie das Gedanken-Band bewusst neu auf und erleben Sie sich selbst, wie Sie selbstbewusst, souverän, ohne falsche Ängste Ihre Forderungen aufstellen – auch wenn Sie damit einen Liebhaber verlieren.

Lassen Sie sich jetzt nicht mehr emotional erpressen. Der Vollmond im Skorpion fordert zwar ganze Ehrlichkeit von Ihnen, gibt Ihnen aber auch viel Klarheit und Ich-Stärke. Räumen Sie auf mit Ihren falschen Rücksichtnahmen! In glücklichen Beziehungen gilt immer der wechselseitige Wille beider Partner.

Nur, damit es überhaupt Wechselseitigkeit geben kann, muss auch Respekt herrschen, und Sie verbannen jetzt magisch alle Momente, in denen Sie von irgendeinem Partner nicht respektiert wurden, aus Ihrem Denken. Denken Sie sich jetzt neu: als die souveräne erwachsene Person, der niemand die Rechte abspricht, so zu sein, wie sie ist und sein will.

Die aktuelle Kartenlegung nach dem Lenormand-Deck, die für den Vollmond im Dezember gilt, umfasst, wie schon gesagt, die Haupt-Karten „Das Kreuz“ und „Die Fische“. Das bedeutet, man sollte emotionale Beziehungen (Fische) nicht mehr durchleiden (Kreuz), sondern bewusst aktiv gestalten und durchleben, sich im Zweifelsfall nicht tiefer emotional binden, sondern Abstand wahren, wenn eine Beziehung unübersehbar qualvoll wird.

Der Glücks-Planet Jupiter, der das astrologische Sternzeichen Schütze dominiert, steht auch für Einkünfte (Fische, Finanzen), die nicht durch Erwerbsarbeit erworben werden, sondern als Erbe, Geschenk eines Mannes, Zufall oder „Beute“ aus Gerichtsprozessen des zivilen Lebens (Rückzahlung, Unterhalt, Entschädigung). Viel Glück!

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt Dezember-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus und versuchen Sie, gleichfalls mit dem Atem und Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die rote Kerze und stellen Sie sich vor, wie Sie in einen schillernden Nebel aus rotem Licht – wie einem Schleier – eingehüllt sind.

Wenn Sie wollen, verräuchern Sie zusätzlich noch ein aromatisches Räucherstäbchen mit einem sinnlichen Aroma (Sandelholz oder Zimt), damit Sie intuitiv in Kontakt mit Ihrer „inneren Frau“ kommen. Nehmen Sie dann ein Bad, dem Sie einen duftenden Zusatz Ihrer Wahl zugeben (auch das Baden gehört zum Ritual).

Stellen Sie die rote Kerze (natürlich zuerst sicher befestigt in einem Halter) an den Beckenrand und lassen Sie sich von ihrem Schein in eine Traumwelt führen, in der Sie die Diva eines Pantheons sind. Sie regieren selbstbewusst und lenken die Blicke der Männer auf sich, wie Sie es wollen.

Verharren Sie in dieser Fantasie und gestalten Sie sie so lebendig wie möglich, wie einst Liz Taylor in ihrem Film „Cleopatra“. Nach dem Bad trocknen Sie sich ab und verabschieden die Engel. Die rote Kerze, falls sie noch nicht abgebrannt ist, darf in den kommenden Abendstunden auf Ihrem Nachttisch brennen (unter Aufsicht natürlich – Kerzen nie unbeachtet brennen lassen!).

Ihr Wunsch nach mehr Souveränität in der Liebe wird sich sicherlich erfüllen, und Freunde und Fremde werden über Ihre Diva-Allüre staunen.

Hinweis: Duftende Bade-Zusätze sind ein Thema für sich und füllen in der Magie ganze Bände. Sie können es sich einfach machen und ein Bade-Öl oder Bade-Salz aus dem Handel verwenden, dessen Duft Ihnen gefällt. Magischer wird ihr Bad jedoch, wenn Sie frischgepflückte (oder gekaufte) Blüten wie Rosen, Jasmin oder Lavendel hinzugeben.

Besonders sinnlich wird es auch dann, wenn Sie eine Tasse Sahne und etwas Honig mit ein paar Tropfen ätherischem Öl verrühren und ins Badewasser einlaufen lassen. Romantische Wirkung garantiert!

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX