Freie Berater Maggy Jana Monja Fina Elisabetha Sabina Lasette Yvonna Eva Lisa Rena
Berater im Gespräch Chasya Isabelle
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual Juni 2019 - Werden Sie noch erfolgreicher

17.06.2019 Vollmond Sonne im Zwilling

Werden Sie noch erfolgreicher –
Der Vollmond für eine Turbo-Beschleunigung Ihrer Chancen

Glück und Erfolg mit dem Zitronen-Zauber! –
Ein heiteres Ritual für alle, die mehr wollen vom Leben

Vollmondritual Juni 2019 - Werden Sie noch erfolgreicher

Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des Juni-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen. Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen.

Auf dem Foto ist eine bunte Altardecke aufgelegt, die mit grünen und gelben Farb-Akzenten die Elemente des Sternzeichens Zwilling aufweist, denn Zwilling ist astrologisch mit der Farbe Gelb verbunden, die für Fröhlichkeit und für das Solarplexus-Chakra steht, das wiederum mit dem Ich verbunden ist und mit den Zielen, die wir uns setzen.

Auf einen besonderen Blumenschmuck haben wir diesmal verzichtet, obwohl es im Frühsommer keinen Mangel daran gibt, und legen stattdessen Zitronen auf den Altar, die eine besondere Bedeutung haben in der Energiearbeit und die, wie alle Zitrusfrüchte, Sonne, Herzenslicht und das Ego in seinen positiven Aspekten symbolisieren.

Zusätzlich brauchen Sie also zu diesem Vollmond-Ritual: Zitronen oder zumindest eine frische Zitrone und ein schönes dekoratives Glas mit Wasser. Es kann sich hierbei um normales kaltes Leitungswasser, Mineralwasser oder auch energetisiertes Wasser handeln, aber in diesem Fall bitte kein Weihwasser, denn wir wollen es trinken.

2. Schritt Meditation für den Juni

Die Zentral-Themen des Vollmonds im Juni am 17.06.2019 sind Austausch, Kommunikation und Selbstaufwertung – klassische Zwilling-Themen, denn der Vollmond findet noch im Sternbild Zwilling statt, auch wenn der astrologische Nachfolger Krebs terminlich schon fast an die Türe klopft.

In diesem speziellen energetischen Gepräge können wir uns ganz unseren Ego-Zielen widmen und uns konkret vorstellen, was für Ziele wir in den kommenden Tagen, Wochen oder Jahren erreichen wollen. Hierbei ist es wichtig zu wissen: das Ego ist nicht „schlecht“, so wie es uns manche Esoteriker einreden wollen!

Die sehr häufig gehörte esoterische Vorstellung, dass das Ego schlecht sei und überwunden werden müsste, gründet real auf einer Fehlannahme, die da besagt, das Ego sei an allen Problemen schuld. Tatsächlich ist der Mensch ein multidimensionales Wesen und braucht auch sein Ego, um in dieser materiellen Welt zu bestehen. Er sollte sich jedoch nicht darauf hin einschränken.

Wenn wir also normale Ego-Ziele und Absichten haben, ist das gut und richtig so. In diesem Ritual können wir lernen, die Energien in die richtige Richtung zu lenken und noch ein Stück erfolgreicher zu werden – und das ganz ohne viel Arbeit, denn das Ritual ist gleichsam durch die „luftige“, leichte Schwingung des Zwillings unterstützt. Meditieren Sie: Welche Ziele möchte ich gern erreichen?

Wie würde es mir ergehen, wenn ich plötzlich gesünder, erfolgreicher und auch – reicher wäre? Könnte ich mit meinem Glück umgehen? Bin ich in den Glaubensmustern gefangen, Erfolg müsse durch harte Arbeit errungen werden (dann ziehe ich genau das an), oder kann ich mich darauf einlassen, dass mein Leben jetzt plötzlich einen Turbo-Booster für den Erfolg bekommt und es mir leicht fällt?

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt Juni-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus und versuchen Sie, gleichfalls mit dem Atem und Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die weiße Kerze und schneiden Sie eine frische Zitrone in Spalten.

Füllen Sie das dekorative Glas, das Sie sich ausgesucht haben, mit dem Wasser und geben Sie zwei Zitronenspalten hinein, den Rest der Zitrone platzieren Sie auf dem Altar und wenn Sie wollen, noch weitere Zitronen zur Dekoration.

Wenn Sie möchten und eine Freundin frischer naturreiner Bio-Getränke sind, können Sie natürlich auch gern den Saft der restlichen Zitrone ins Glas geben – aber bitte nicht schummeln, denn wir fügen hier keinen Zucker hinzu! Das Getränk besteht nur aus Wasser und Zitrone.

Das Ritual ist ganz einfach: konzentrieren Sie sich im Kerzenlicht auf die Ziele, die Sie erreichen wollen, und stellen Sie sie sich im Geiste als bereits erreicht vor. Trinken Sie dann andachtsvoll das Getränk und sehen Sie zu, wie sich in den kommenden Wochen mehr und mehr das Glück in Ihrem Leben einstellt.

Hinweis: Zitronen sind aus der mediterranen Küche und Kosmetik – und Magie – nicht wegzudenken. Nicht nur verbessern sie den Geschmack vieler Speisen, man benutzt sie auch als naturreines Kosmetikum zur Hautklärung und gegen Insektenstiche, sowie auch für Sympathiezauber, denn Zitronen sollen Glück bringen. Dieselbe heilsame und fördernde Wirkung sagt man energetisch allen Zitrusfrüchten nach.

Das ist auch der Grund, weshalb man früher keine „Orangerie“ (also keinen Wintergarten) ohne die begehrten Zitrusfrüchte hatte, sie sollten nämlich positive Energie ins Haus bringen!

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual.

Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!