» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual März 2019 - Ritual für Liebe und Leidenschaft

21.03.2019 Vollmond Sonne im Widder

Machen Sie sich zur Diva und „ihn“ zu Ihrem Sklaven –
Der Vollmond für die Extraportion Liebe und Leidenschaft im Alltag

Liebes-Glück express! –
Ein unwiderstehliches Ritual für den Liebes-Frühling

Vollmondritual März 2019 - Ritual für Liebe und Leidenschaft


Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des März-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf.

Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen. Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen.

Auf dem Foto ist jetzt eine blutrote Altardecke aufgedeckt, denn die Farbe des Sternzeichens Widder ist das Rot oder Blutrot. Der Widder ist ein kardinales Feuerzeichen und steht seit jeher für Leidenschaft, Lust und Impulsivität – also ideale Attribute, die für einen Liebeszauber geeignet sind, denn diese „feurige“ Energie können wir jetzt gut nutzen.

Gern können wir auch Accessoires für den Altar verwenden, die für uns Liebe symbolisieren, wie ein Deko-Herz (wie auf dem Foto) oder ein persönliches Erinnerungsstück, das mit Liebe zu tun hatte. Als Blumenschmuck verwenden wir unbedingt eine rote Blume, hier ist es etwa eine Amaryllis, doch es könnten ebenso gut rote Rosen sein, oder, wem das zu konventionell ist, rote Lilien oder sogar rote Tulpen, die jetzt Saison haben.

Hauptsache, die Sternzeichenfarbe Rot wiederholt sich im Blumenschmuck! Als Kerze verwenden wir diesmal ein kleines rotes Teelicht, zusätzlich brauchen wir noch einen Bogen unbeschriebenes weißes Papier und einen Stift.

2. Schritt Meditation für den März

Die Zentral-Themen des Vollmonds im März am 21.03.2019 sind Energie, Lust und Leidenschaft – klassische Widder-Themen, denn der Widder ist das erste Frühlingszeichen und steht für die Vitalität des Aufbruchs, die sich jetzt in allen Zeichen der Natur erfahrbar macht.

Hier wird auch die Sexualität repräsentiert, denn für die wilden Tiere beginnt im Frühjahr die Paarungszeit, und die Schafe werfen ihre ersten Lämmer, deren astrologischer Repräsentant ja der Widder selbst ist. Wenn wir also diese ungestüm-wilde Energie des Anfangs in einen Liebeszauber bannen und darin einfangen wollen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt dafür!

Wir können in diesem Vollmond-Ritual Ängste und Hemmungen in der Liebe überwinden und auch „ihm“ einen kleinen Anstoß geben, mehr in die Initiative zu kommen und sich besser um uns, die Dame, zu bemühen. Denn die spezielle Energie dieses Rituals ist auf die Stärkung des Selbstwertgefühls als Frau und die Verdopplung der Anziehungskraft hin ausgerichtet.


Hinweis/ Disclaimer: Dieses Ritual ist sowohl für Singles geeignet, die noch keinen Wunschpartner haben und einfach ihre Chancen auf dem Partnermarkt verstärken wollen, als auch für Gebundene, die das „Feuer“ in ihrer Beziehung verstärken wollen. Bedenken Sie allerdings, dass es keine Garantie für Einflüsse auf den freien Willen auf eine andere Person geben kann!

Meditieren Sie: Was müsste ein Partner haben, der mich anzieht? Wie kann ich selbst anziehender und verführerischer werden? Würde es mir gefallen, wenn ein bestimmter Partner oder irgendwelche Personen um mich werben?

Was hindert mich eigentlich, meine eigene innere Diva leuchten zu lassen – bin ich gebremst durch schlechte Erfahrungen oder zu wenig Selbstvertrauen? Seien Sie gefasst darauf, dass Sie in den kommenden Tagen und Wochen mehr feminine Kraft in ihrem Stärke-Aspekt leben könnten.

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual.

Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt März-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus und versuchen Sie, gleichfalls mit dem Atem und Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die rote Kerze und schreiben Sie auf ein Papier die Affirmationen „Ich bin schön, ich bin jung, ich bin vital, ich werde begehrt, ich strahle Erotik aus, ich bin anziehend, etc.“.

Stellen Sie den Zettel mit Affirmationen unter die Kerze (so, dass die Kerze auf der Schrift steht) und visualisieren Sie im Schein der Flamme, wie Sie immer mehr vor Ihrem geistigen Auge zu einer wunderbar anziehenden Frau werden.

Stellen Sie sich vor, wie Sie die Aufmerksamkeit der für Sie richtigen Person(en) erwecken, die/der gut mit ihnen umzugehen versteht. Wenn die Kerze oder das Teelicht abgebrannt ist, nehmen Sie den Zettel mit den Affirmationen, falten ihn zusammen und tragen ihn in derjenigen Handtasche, die Sie am häufigsten benutzen.

Draufgängerinnen tragen den gefalteten Zettel in ihrer Unterwäsche, wie in ihrem BH oder in einem Strumpf – doch das ist ganz Ihrem Geschmack überlassen, wie weit Sie den Anziehungszauber wirken lassen wollen. Hinweis: Die Farbe Rot ist schon seit alter Zeit mit dem Herzen und der Liebe verbunden.

In der klassischen Magie bringt rot auch Glück und soll Schaden abwenden, weshalb man zum Beispiel ein rotes Garn ums linke Handgelenk trägt (Kabbalah) oder sich rote Gegenstände auf den Altar stellt, um Glück anzuziehen. Rot im Liebeszauber soll nicht nur die Anziehungskraft zwischen den Liebenden verstärken, was ja logisch ist, sondern auch das eigene Ich stärker machen – und das hat oft eine psychologisch verführerische Wirkung!

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual.

Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX