Freie Berater Katherina Maggy Eva Fina Ulrike Luzia Valerie Yvonna Anita
Berater im Gespräch Elisabetha Ave
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Die Jugendliebe taucht auf

Die Jugendliebe taucht auf


Isabelle war total begeistert: sie hatte gerade ihre Jugendliebe wiedergetroffen. Richard war bereits ihr „fester Freund“, als sie noch Schülerin war. Nach nur dreimonatiger Beziehung verlor man sich aber aus den Augen. Isabelle hat Richard stets nachgetrauert und die anderen Männer, die nach ihm kamen, mit ihm verglichen. Kürzlich hat sie Richard bei Facebook wieder entdeckt und sie haben sich getroffen – heimlich, denn beide sind inzwischen verheiratet. Isabelle ist sich ganz sicher: „es funkt wie beim ersten Mal!“ Doch hat ihre Beziehung eine Chance?

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: irgendwann treffen fast alle Menschen ihre Jugendliebe wieder. Oft ist es ein kurzes leidenschaftliches Strohfeuer mit grandiosen Hoffnungen – und kläglicher Wirklichkeit. Doch solange das Stroh noch glimmt (in der Regel lichterloh), ist man plötzlich überzeugt davon, alle Träume der Jugend noch einmal zu träumen, die ehemals große Liebe nochmals von Vorn starten zu können. Meist scheitert ein solcher „revenant“1 in der Liebe daran, dass beide Partner mittlerweile gebunden sind und ihre Beziehungen nicht verlassen können, oder dass die Spur der Jahre doch stärker getrennt hat, als man sich das zunächst eingestehen wollte.



„On retourne toujours à ses prémiers amours“ sagt man in Frankreich – „man kehrt immer zu seinen ersten Lieben zurück“. Doch das große Glück ist den wenigsten dieser Verbindungen mit dem neuen-alten Partner gewährt. Eher ist das Phänomen der Jugendliebe ein Phänomen des mittleren Alters und kann zu den Begleiterscheinungen der Midlife-Crisis gezählt werden: mitten im Leben stehen bedeutet nun einmal auch, dass die Hälfte vorbei ist.

Bedauern über vermeintlich oder tatsächlich verpasste Chancen, nicht wahrgenommene Möglichkeiten und unwiederbringlich verlorene Zeit ist ein charakteristisches Thema des mittleren Alters – ein Thema, das in der Gestalt der Jugendliebe „verpackt“ werden kann, da diese uns an den Start ins Liebesleben und oft genug auch den Start einer eigenständigen Existenz allgemein erinnert. Doch die plötzlich wieder auftauchende Jugendliebe (mit der es meist gar kein happy end gibt, auch nicht in der Wiederholung) ist hier oft nur ein symbolischer Platzhalter für wesentliche Lebensfragen, die sich stellen: Was habe ich mit meiner Zeit angefangen? Wie habe ich meine Talente genutzt? Habe ich den für mich passenden Partner gewählt? Was will ich eigentlich vom Leben?

Jugend re-loaded und Liebe re-loaded ist ein Zentralthema, das uns oft gerade dann anstrahlt, wenn wir in unserem Alltag die Jugendfrische und die lebendige Liebe vermissen. Insofern ist die Leidenschaft für die Jugendliebe ein Symptom dafür, was uns jetzt fehlt. Doch unser heutiger Alltag ist das Ergebnis unserer Entscheidungen. Die Jugendliebe war einmal wichtig. Nach ihr haben wir Entscheidungen getroffen, die zu unserer heutigen Situation geführt haben. Auch das Klammern an die Jugendliebe hält den Lauf der Zeit nicht auf. Es zeigt uns vielmehr, wo wir stehen.

1Wiedergänger, Gespenst.

weiter lesen » Nachtrag zu der Jugendliebe


Favoriten öffnenX