Freie Berater Maggy Azura Kathi Lennie Liana Ema Mia Valerie Chanty Rena Heinz Eva Ulrike Anita
Berater im Gespräch Jana Karmen Yvonna Susanne Fina Sonja
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual März 2017 - Richtig gesund werden

12.03.2017 15:53:44 MEZ Mond Vollmond Sonne 22°13´11  Jungfrau / Fische

Reinigen, Belastungen auflösen und träumen – Der Super-Vollmond für das Heilwerden

Wagen Sie es, richtig gesund zu werden!
Das Vollmond-Ritual im März für die ganzheitliche Auflösung von Blockaden

Vollmondritual März 2017 - Richtig gesund werden


Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des März-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen. Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen.

Auf dem Foto ist eine blaue Altardecke aufgedeckt, welche für das Sternzeichen Fische und den Planeten Neptun steht. Zudem sehen Sie eine hellblaue Kerze in der Himmelsrichtung Süden, die ebenfalls für den Planeten Neptun und die Kraft der Heilung und der Träume steht. Der Blumenschmuck besteht aus einer einzelnen Orchideen-Blüte, doch es können auch gern farbenfrohe Blüten und neue Blumen der Saison sein – wie die pastellfarbenen kleinen Krokusse oder die ersten Tulpen und Narzissen.

Unsere Wahl fiel zufällig auf die Orchidee, weil sie im Blumen-Horoskop von Atlantis besonders mit dem Sternzeichen Fisch und dem Geheimnisvollen und tief Mysteriösen assoziiert wird, das dieses astrologische Zeichen umgibt. Die Lenormand-Karten für diesen Vollmond im März sind „Die Sonne“ (Glück, Kraftzuwachs, positives Gelingen) und „Der Storch“ (Veränderung). Die Karte „Der Storch“ tauchte auch schon im Februar auf und zeigt an, dass im Februar bereits begonnene Veränderungen jetzt im März glücklich fortgesetzt werden können.

2. Schritt Meditation für den März

Die Themen des Vollmonds im Fisch am 12.03.2017 sind Heilung (Jungfrau-Thema, der Mond steht im Sternzeichen Jungfrau) und die Kraft der Träume (Fische-Thema, die Sonne steht im Sternzeichen Fische). Die astrologische Konstellation Jungfrau-Fische ist sehr interessant, da hier ein pragmatisches und bodenständiges Erdzeichen (Jungfrau) dem sensiblen und gefühlvollen Wasserzeichen Fisch gegenübersteht – zusammen können sie eine große Kraft entfalten.

Denken Sie daran, dass Erde und Wasser die Grundlagen unseres Planeten sind und seine Oberfläche ausmachen. Mit dieser planetarischen Voll-Power können Sie Berge versetzen, wenn Sie sie nur richtig nutzen… Meditieren Sie darüber, bei welcher Heilung die Kraft der Träume und Visionen Sie unterstützen kann. Für jeden Einzelnen ist die Antwort darauf eine andere. Vielleicht wollen Sie endlich das Rauchen aufgeben? Oder endlich ein paar Kilo abnehmen – nicht, um wieder in die enge Jeans zu passen, sondern um sich innerlich tatsächlich wohler und attraktiver zu fühlen?

Heilung fängt manchmal auch ganz klein an: vielleicht wollen Sie Feng Shui in Ihrer Wohnung anwenden und sinngemäß einen Lebensbereich „heilen“, indem Sie den entsprechenden Wohnbereich aufräumen (ja, genau diese dunkle Ecke! Den Chaos-Schreibtisch! Und die Garage…)? Auch Beziehungen zwischenmenschlicher Natur benötigen manchmal (oder vielmehr, oft) Heilung und könnten jetzt von Ihnen mit der Kraft der Träume angegangen werden. Wollen Sie im Traum Frieden schaffen mit den zerstrittenen Verwandten oder dem bösen Onkel?

Vielleicht sind Ihre Ziele auch spiritueller Natur und Sie wollen endlich Ihren alten Groll und Hass begraben, der Sie schon lange behindert beim Voranschreiten zu neuen Zielen? Definieren Sie für sich, was Sie in Ihrem Leben heilen wollen und stellen Sie sich vor, dies sei schon geschehen. Erleben Sie sich in Ihrem Traum (oder Ihrer Visualisierung), wie Sie bereits rundum gesund sind. Freuen Sie sich an dieser Vorstellung und lassen Sie sie so lebendig wie nur möglich vor Ihrem inneren Auge erstehen. Was würde sich für Sie ändern, wenn Sie völlig gesund wären? Spielen sie den „Film“ in Ihrer Fantasie weiter, bis er sich ganz real anfühlt.

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt März-Ritual

Waschen Sie sich die Hände und den Kehlkopf in einem Schälchen Wasser, dem Sie eine Prise Meersalz zugegeben haben. Atmen Sie tief ein und aus (Bauch-Atmung) und versuchen Sie, mit dem Atem und somit Ihrem Unterbewusstsein tiefer in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die Kerze und lassen Sie die Einrichtung des Altars und ihre spezielle Energie auf sich wirken. Das Ritual an sich ist sehr einfach. Führen Sie es abends aus, bevor Sie schlafen gehen.

Kehren sie zuerst zum Schluss-Bild Ihrer Meditation zurück (Sie sind völlig gesund und befreit von was auch immer Sie loswerden wollen in Geist, Seele und Körper) und sagen Sie mit lauter Stimme: „Gib mir Frieden. Gib mir den Frieden. Lösche …XY… aus und lass mich träumen.“ Dann heben Sie den Kerzenhalter vorsichtig hoch und führen die Kerze einmal um Ihren Körper herum, vom Kopf bis zu den Füßen und umgekehrt (bitte sehr vorsichtig. Zum Schutz vor Brand und Spritzern von Wachs können Sie auch eine kleinere Kerze nehmen als auf dem Foto, oder ein Teelicht, das sich leichter handhaben lässt).

Löschen Sie die Kerze aus, indem Sie einen Kerzenlöscher aus Metall benutzen oder indem Sie vor der Flamme klatschen – bitte nicht auspusten, das vertreibt einem alten Glauben zufolge das Glück. Gehen Sie dann sofort schlafen (kein Fernsehen, kein Internet mehr, keine Ablenkung – gehen Sie sofort ins Bett!) und wünschen Sie sich, dass Sie etwas Heilsames träumen und beim Aufstehen wieder völlig im Lot sind. Ihr Wunsch wird sich sicherlich erfüllen. Viel Erfolg!

Die Lenormand-Karten für den Februar zeigen „Die Sonne“ und „Der Storch“. Das sind überraschend positive Karten für den März, der noch im Zeichen des wankelmütigen Fischs steht – denn die Sonne bedeutet den Durchbruch in allen Dingen und gehört zu den größten Glückskarten im Lenormand-Deck, und der Storch repräsentiert eine Veränderung, eine Reise oder einen Fortschritt. Die Kombination beider Karten zeigt an, dass sich Träumen und Wünschen jetzt lohnt, wenn es von Ihrer Tatkraft (Sonne) zusätzlich stark unterstützt wird.

Auch steht die Sonnen-Karte für „maskuline“ Kräfte – sei es für die Versöhnung mit männlichen Familienangehörigen oder Partnern, oder für die männlichen Persönlichkeits-Anteile in jeder Frau, die jetzt auch zum Durchbruch und Ausdruck kommen dürfen. Gehen Sie Ihre Träume mutig und beschwingt an!

5. Schritt Verabschiedung der Engel

Die Verabschiedung der Engel nach dem Ritual erfolgt stets ähnlich wie die Begrüßung, indem Sie sich ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn drehen und die Engel der vier Himmelsrichtungen verabschieden.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual.

Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach löschen Sie die Kerze aus, falls noch nicht geschehen.


Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX