Freie Berater Luana Jana Maggy Eva Elisabetha Yvonna Antonia Maya
Berater im Gespräch Josephina
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual November 2018 - Ritual für mehr Geld

23.11.2018 Vollmond im Sternzeichen Schütze

Das Ritual für mehr Geld –
Der Vollmond für alle, die jetzt Gewinne verbuchen wollen

Der Kupfermünzen-Trick –
Wie man magisch seine Finanzlage verbessert

Vollmondritual November 2018 - Ritual für mehr Geld


Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des November-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen.

Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen. Auf dem Foto ist eine bunte Altardecke aufgedeckt, die mit ihren leuchtenden Farben auf das optimistische und lebensfrohe Sternzeichen Schütze hinweist.

Blumenschmuck ist diesmal kein Muss, könnte aber, wenn gewollt, aus bunten Blumen bestehen, die in Orange-, Dunkelrot- oder Violett-Tönen gehalten sind, denn diese Farben stehen astrologisch für das Sternzeichen Schütze. Zusätzlich haben wir eine runde Kupferschale mit Kleingeld in Münzform aufgestellt. (Sie erhalten eine ähnliche Schale für wenig Geld in orientalischen Geschäften, auf Basaren oder Antik-Flohmärkten, oder vielleicht haben Sie ein solches Erbstück zuhause). Zusätzlich brauchen Sie fließendes Wasser aus der Leitung.

Die Lenormand-Karten für den Schütze-Vollmond im November sind Der Mond (32) und Die Sonne (31). Deren Deutung ist etwas kompliziert, da es sich um die beiden höchsten astrologischen Karten im Deck handelt: die Sonne ist zugleich auch eine der größten Glückskarten, der Mond repräsentiert die menschliche Psyche.

Zusammengenommen bedeutet diese Legung, dass Seele und Geld kein Gegensatz sind (manche „spirituellen“ Menschen fürchten Gewinn und bleiben lieber arm – das ist eine Fehlhaltung des menschlichen Geistes), und sogar auch, dass wahrer Reichtum durch richtige Programmierung der Psyche entsteht.

2. Schritt Meditation für den November

Die Zentral-Themen des Vollmonds im November am 23.11.2018 sind Geld und Reichtum, denn das Sternzeichen Schütze, geleitet von Glücksplaneten Jupiter, steht für Überfluss in allen Belangen. Wir sagen absichtlich „Geld und Reichtum“, denn obgleich die meisten Menschen beides für identisch halten, bedeutet „Reichtum“ doch mehr als der Kontostand auf der Bank, denn wahrer Reichtum besteht sicherlich auch aus guter Gesundheit (health is wealth), aus Freundschaften und spiritueller Einsicht.

Um all diese Themen geht es jetzt, und natürlich auch darum, wie man in materieller Hinsicht reich werden kann. Dazu müssen bei den meisten erst Blockaden aus dem Weg geräumt werden.

Meditieren Sie: Was hält mich eigentlich davon zurück, reich zu werden? Welche inneren und äußeren Widerstände muss ich überwinden? Warum bin ich finanziell noch nicht so erfolgreich, wie ich es sein könnte? Welche Abhängigkeiten lebe ich, und inwiefern behindern sie meinen Geldfluss?

Weiß ich, dass wahrer Reichtum aus mir selbst stammt, oder versuche ich immer, andere „anzuzapfen“? Wann vertraue ich endlich meiner eigenen Stärke? Tue ich alles, um mir Wege der finanziellen Zuwächse freizuhalten?

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt November-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus (Bauchatmung) und versuchen Sie, durch Ihre bewussten Atemzüge und Ihre Konzentration mit Ihrem Unterbewusstsein besser in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die Kerze und blicken Sie konzentriert in die Flamme, wobei Sie mit der Bauchatmung möglich entspannen.

Rühren Sie dann mit dem rechten Zeigefinger in der Schale mit Kupfermünzen, wobei Sie vor Ihrem inneren Auge lebhafte Visionen der Dinge entstehen lassen, die Sie sich leisten möchten (Schmuck, Auto, größere Wohnung, etc.). Nehmen Sie dann die Kupfermünzen aus der Schale und waschen Sie sie unter fließendem Wasser, wobei Sie sagen: „Wie das Wasser fließt, Reichtum sich in mein Leben ergießt.“


Die gewaschenen Münzen legen Sie in die Schale zurück und lassen sie einfach an der Luft trocknen. Die Schale mit Münzen stellen Sie auf einen erhöhten Platz (Regal, Schrank) auf die linke Seite (von innen) Ihres Hauseingangs.
Rufen Sie sich nun in den kommenden 28 Tagen häufig die inneren Bilder des Reichtums-Rituals ins Gedächtnis und stellen Sie dann im Erfolgsfall bald fest, wie sich Ihre finanzielle Lage mehr und mehr verbessert.

Wer die Wirkung des Rituals unterstützen möchte, sollte in den folgenden 28 Tagen das Gebot der Dankbarkeit praktizieren. Allzu oft, wenn wir arm sind und den Reichtum anderer Menschen sehen, befällt uns Neid, und wie oft sagen wir uns dann: der hat sein Geld nicht verdient, er ist ein schlechter Charakter etc., um den Träger des Reichtums damit abzuwerten.

Tun Sie das nicht! Wenn Sie wahren Reichtum in Ihr Leben ziehen wollen, sollten Sie alle Manifestationen des Reichtums mit Dankbarkeit betrachten, als ob Sie daran teilhätten, und sie segnen – umso schneller realisieren Sie sich in Ihrem eigenen Leben.

Hinweis: Kupfer ist wichtig und nicht austauschbar oder durch etwas anderes ersetzbar, da dieses Metall die Venus und somit den zweiten Glücksplaneten nach Jupiter repräsentiert. Jeder, der energetisch arbeitet, sollte mindestens eine Kupferschale besitzen, weil man sie für unterschiedliche Rituale benutzen kann. Mit Kupferschalen bereitet man wirksame Liebes- und Geldzauber vor.

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach lassen Sie die Kerze abbrennen, falls noch nicht geschehen.
Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX