Freie Berater Azura Eva Jana Ema Karmen Valerie Ramira Maggy Liana Mia Chanty Rena Heinz Ulrike Anita
Berater im Gespräch Sonja Fina Ave Kathi Lennie Susanne Yvonna
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual September 2018 - Ritual für wachsende Liebe

25.09.2018 Vollmond im Sternzeichen Waage

Das Ritual für wachsende Liebe –
Der Vollmond für alle, die eine Bekanntschaft vertiefen wollen

Ruf mich an und werde mein –
Wie man sich bei „ihm“ ständig ins Gedächtnis ruft

Vollmondritual September 2018 - Ritual für wachsende Liebe

Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des September-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen.

Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen. Auf dem Foto ist eine weiße Altardecke aufgedeckt, denn Weiß und Pastelle wie Rosa, Zartgrün und Hellblau sind die Farben des Sternzeichens Waage, das als Luftzeichen allem Hellen und Lichten zugewandt ist.

Zusätzlich brauchen Sie einen Schuh, den Sie gewöhnlich gern tragen (und zwar den linken Schuh des Paares), einen weißen Zettel und einen Stift mit blauer Mine, den Sie nur für rituelle Handlungen benutzen (kaufen Sie am besten einen neuen eigens für diesen Zweck).

Zusätzlich können Sie etwas Zimtpulver bereitstellen.

Die Lenormand-Karten sind diesmal Die Ruten (11) und Die Sterne (16). Das bedeutet, es geht jetzt um persönliche und erotische Anziehungskraft (Ruten) und Inspiration (Sterne), was sich natürlich auf den Anziehungszauber bezieht, aber auch auf den Glauben, dass alles in der Liebe „von Oben“ gelenkt ist.

2. Schritt Meditation für den September

Die Zentral-Themen des Vollmonds im September am 25.09.2018 sind Liebe und Partnerschaft – ein Thema, das durch das vorherrschende Sternzeichen Waage, das ein Partnerzeichen ist, nun besonders gefördert wird, aber auch Glück in allen Belangen, denn die Waage wird von der Venus beherrscht und Venus steht in der Astrologie für das kleine Glück.

Jetzt geht es darum, die kleinen Fortschritte im Alltag zu machen und auch zu sehen, was alles schon positiv abläuft in unserem Leben: Dankbarkeit ist eine große Pflicht für jeden spirituellen Menschen, und wie wir wissen, ziehen wir durch Dankbarkeit für das Gute mehr vom Guten in unser Leben.

Nun können wir auch darangehen, eine bestehende Bekanntschaft zu vertiefen. Dieses geschieht am besten mit einem alten Liebeszauber, der magische und energetische Elemente verbindet und den Bekannten dazu bringen kann, sich uns eingehender zu widmen. Hinweis: der Liebeszauber lässt den freien Willen der Personen unangetastet.

Wer kein Interesse hat, wird es auf magischem Weg auch nicht entwickeln können resp. nicht „gezwungen“ werden können. Lediglich, wenn die Flamme des Interesses schon brennt, kann diese nun erheblich verstärkt werden. Und darum geht es doch oft, wenn eine Bekanntschaft sich vertiefen soll…

Meditieren Sie: Wer soll mein nächster Partner sein? Warum möchte ich diesen speziellen Menschen in meinen Leben? Wie wird sich mein Leben verändern mit ihm/ ihr? Was kann ich tun, um ein anziehender Partner für ihn/ sie zu sein? Wie könnten wir uns harmonisch ergänzen?

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt September-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus (Bauchatmung) und versuchen Sie, durch Ihre bewussten Atemzüge und Ihre Konzentration mit Ihrem Unterbewusstsein besser in Verbindung zu kommen. Entzünden Sie die Kerze und blicken Sie konzentriert in die Flamme.

Schreiben Sie dann den Namen der Person, die Sie näher kennenlernen wollen, 11-mal untereinander auf den weißen Zettel. Falten Sie den Zettel dann siebenmal und legen ihn in den (linken) Schuh. Streuen Sie etwas Zimtpulver über den Zettel. Dann ziehen Sie den Schuh an und gehen damit durch Ihre Wohnung.

Sagen Sie sich innerlich bei jedem Schritt mit dem linken Fuß „Ich will es! Ich will Dich!“, bis Sie eine Gewissheit des Gelingens verspüren. (Die Dauer ist bei jedem Menschen etwas unterschiedlich: manche verspüren sofort beim Tragen des Schuhs eine wunderbare Gewissheit, andere müssen fünf Minuten gehen, bis sie sich innerlich sicher werden. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen).

Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, dass Ihr Anziehungs-Zauber auch funktioniert, tragen Sie den energetisch aufgeladenen Schuh in den kommenden 28 Tagen häufig im Alltag, oder vielleicht gerade auch dann, wenn Sie „ihn“/ „sie“ treffen. Der Volksglaube besagt, dass Sie durch die magische Kraft des Rituals „ihn“/ „sie“ näher an sich fesseln und die Bekanntschaft vertiefen.

Hinweis: Es mag Sie überraschen, aber Schuhe hatten in der Magie von jeher eine große Bedeutung. Sie gelten seit alter Zeit als Träger der Energie, wobei der Träger seine Energie gleichsam an den Schuh übermittelt: Schuhe gelten ja nicht umsonst als besondere persönliche Kleidungsstücke oder sogar auch als Fetisch. Es gibt zahlreiche Zauber, die mit dem „Verhexen von Schuhen“ zu tun haben. Dieser, sehr einfache, Liebeszauber kombiniert die energetische Kraft des Schuhs mit der Macht des geschriebenen Wortes und der Wortmagie…

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach lassen Sie die Kerze abbrennen, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX