» mehr Berater anzeigen... «


Horoskop: Was ist los am Sternenhimmel November 2017

Horoskop: Was ist los am Sternenhimmel November 2017

Der November ist der „Nebelmond“ in alten Chroniken – die Zeit der atmosphärisch dichten, unheimlichen Wanderungen durch die nebelhafte graue Flur, die Zeit der letzten Ernte und im früheren bäuerlichen Leben die Phase, in der das Vieh in die Ställe kam und das letzte an Schlachtungen und Vorräten bereitgestellt wurde für den langen, kalten Winter.

Auch am Sternenhimmel zeigt sich eine radikale Phase der „Ernte“, nun kosmisch und universell, und der entsprechenden Energie des Umbruchs und der Vorratshaltung an Emotionen und Gelegenheiten. Die Energie im November ist noch bis zum Monatsende vom Sternzeichen Skorpion bestimmt, welches als von Pluto dominiertes, weibliches Wasserzeichen für emotionale Tiefe, Seelenerforschung und ungehemmte Sexualität steht.

Das erste kosmische Großereignis in diesem Monat ist Saturn Quadrat Chiron am 02.11.2017. Saturn steht für strenge und Begrenztheit, Chiron ist der Heiler am Sternenhimmel – an diesem Tag wird uns deutlich, welche inneren Verletzungen wir noch haben und wo uns diese hindern, ein befreites und glückliches Leben zu führen.

Vorsicht: die vorherrschende Energie des Skorpions kann diese Selbsterforschung zu Heilungszwecken ungewöhnlich intensiv machen – therapieren Sie Ihre Seele, doch sezieren Sie sie nicht! Am 04.11.2017 ist Vollmond im Skorpion, was ein besonders energetisch aufgeladener Termin ist, denn die unterirdisch dunklen „Wasser“-kräfte des Skorpions, gleichsam der tiefe Ozean der Gefühle, werden durch den Vollmond nochmals verstärkt, ähnlich wie Sonnenlicht durch ein Prisma kanalisiert würde.

Es gilt jetzt, die eigenen Gefühle wahrzunehmen, da sein zu lassen und vielleicht auch eine sinnliche Erfahrung mit dem neuen oder alten Partner zuzulassen, ohne zu viel auf Sicherheit fixiert zu sein: der Skorpion fordert uns aus unserer Reserve heraus. Da beim Vollmond im Skorpion zudem auch das Sternzeichen Stier als Opponent mitbestrahlt wird, könnte es um Fragen nach Besitzstand (Stier) und Sexualität (Skorpion) gehen – oder auch um das Dilemma, wie wichtig ist der Lebensstandard innerhalb einer Partnerschaft?

Am 05.11.2017 wechselt Merkur in den Schützen und verhilft uns buchstäblich zu mehr Weit-Blick in unseren Plänen – auch weltumspannende Kontakte, Reisen oder ein Fernstudium wären jetzt ideal. Wenn Sie sich für Philosophie, Religion oder Politik interessieren, ist Merkur im Schützen eine ausgezeichnete Kombination, um sich jetzt zu bilden und mit anderen zu diskutieren: lesen sie Platon!

Auch ein anderer Planet wechselt: am 07.11.2017 wandert die Venus von der Waage in den Skorpion und lässt das Unverbindlich-Tändelnde des schönen Luftzeichens hinter sich, um unter geballter Erotik auch den Sinn des Lebens und die fordernde Absolutheit zu erfassen.

Dieser Herbst wird zweifellos heiß, nicht unterkühlt! Am Neumond im Skorpion am 18.11.2017 geht es nochmals um die zentralen Themen Liebe und Macht, diesmal allerdings – da der Neumond abnehmende Energien repräsentiert – eher um die Frage, wie man in seinem Alltag mit dominanzstreben, eigenem und fremdem, umgehen kann.

Am 22.11.2017 wechselt die Sonne in das Sternzeichen Schütze und dann ist das plutonische Machtthema vorübergehend auf Eis gelegt (hoffentlich auf kein reales, meterologisches), denn nun herrscht die heiter-verbindliche Energie des Planeten Jupiters mit ihrer Toleranz und Weltoffenheit – bis zum Jahresende, wenn Saturn ihn ablöst...



Favoriten öffnenX