Freie Berater Yvonna Luana Babette Jana Maggy Eva Elisabetha Antonia Maya
Berater im Gespräch Josephina
Berater wird gerufen

» mehr Berater anzeigen... «


Vollmondritual August 2019 - Das Ritual für alles

15.08.2019 Vollmond im Sternzeichen Löwe

Das Ritual für alles –
Der Vollmond für alle, die sich ihren Wunsch erfüllen wollen

Die fantastische Zwei-Glas-Methode –
Wie man weißmagisch jede Situation umwandelt

Vollmondritual August 2019 - Das Ritual für alles

Für dieses Vollmond-Ritual benötigen Sie:

  • Ein Salzfass oder eine Schale Salz (für den Norden)
  • Ein Fläschchen Weihwasser (für den Westen)
  • Eine Glocke oder Feder (für den Osten)
  • Eine Kerze (für den Süden)
  • Konzentration und Intuition

1. Schritt Aufbau des August-Altars

Bauen Sie die Ritualzutaten den Himmelsrichtungen entsprechend auf einem sauberen Tisch, der Ihren Altar repräsentiert, auf. Das Salzfass kommt in den Norden, die Glocke oder Feder in den Osten, die Kerze in den Süden und das Fläschchen Weihwasser in den Westen.

Somit sind alle vier Himmelsrichtungen auf Ihren Ritual-Altar versinnbildlicht und Sie können Ihr Werk beginnen. Auf dem Foto ist jetzt ausnahmsweise keine besondere Altardecke aufgedeckt, doch wir benutzen einen besonders schönen Untergrund für den Altar, denn das Sternzeichen Löwe ist extrem anspruchsvoll und liebt Luxus.

Wie wir den Luxus auf diesem Altar verwirklichen, ist unsere eigene Sache und untersteht einfach unserer Fantasie und den Möglichkeiten, die wir haben. Es kann, wie hier, eine tolle Intarsien-Oberfläche von einem Tisch sein, es könnte auch eine goldbestickte Tischdecke sein (Gold spiegelt die Sonne, den Stern des Löwen), aber im einfachsten Fall tut es auch ein schlichtes weißes oder gelbes Tuch oder eine solche Serviette.

Die Kerze des Monats ist jetzt immer weiß oder gelb oder goldfarben. Zusätzlich brauchen wir zwei schöne Gläser oder Kelche, frisches Wasser und zwei Zettel sowie einen Stift zum Schreiben.

2. Schritt Meditation für den August

Die Zentral-Themen des Vollmonds im August am 15.08.2019 sind Glück, Umwandlung und positive Transformation. Das Sternzeichen Löwe steht in der humanistischen Astrologie für Wohlstand, Luxus, Ausstrahlung der Person und ein sorgenfreies Leben – also etwas, was wir uns alle wünschen, im Grund unabhängig von unserem Horoskop.

Aber das Sternzeichen Löwe hat auch noch weitere Bedeutungen und Attribute, denn als festes Feuerzeichen repräsentiert es die strahlende Kraft der Sonne, die gerade jetzt, im späten Juli und August, auf dem Höhepunkt ihrer Energie ist.

Jetzt geht es auch darum, dass wir uns auf psychologischer ebene unserer eigenen inneren Strahlkraft besinnen, nach Außen wirken und nicht mehr wie bisher unser Licht unter den Scheffel stellen. Dazu gehört auch, dass wir lernen, Anforderungen zu stellen und unser Leben nach hohen Ansprüchen und Zielen auszurichten – „think big, dream bigger“ ist die Devise. Zuletzt können wir so Transformationen herbeiführen, die unser Leben und das unserer Lieben vielleicht für immer positiv verwandeln.

Meditieren Sie: Was möchten Sie gern verändern – welcher Zustand in Ihrem Leben soll jetzt anders werden? Was wollen Sie gern in eine andere, erfolgreichere Richtung schieben, Beruf und Karriere, oder Gesundheit, oder Partnerschaft? Oder wünschen sie sich mehr Geld für Reisen, Kleidung und Kosmetik?

Malen Sie sich Ihren Erfolg bildlich aus, visualisieren Sie, und füllen Sie Ihre Visualisierung mit der Kraft der Emotion, geben Sie also Gefühle der Freude und des Glücks hinein. Was fehlt Ihnen noch zum Glück? Wo könnten sie einen kleinen „Anschub“ vom Universum gebrauchen?

3. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual.

Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

4. Schritt August-Ritual

Arrangieren Sie alles harmonisch auf dem Altartisch. Atmen Sie tief ein und aus (Bauchatmung) und versuchen Sie, durch Ihre bewussten Atemzüge und Ihre Konzentration mit Ihrem Unterbewusstsein besser in Verbindung zu kommen.

Entzünden Sie die weiße oder gelbe Kerze und blicken Sie konzentriert in die Flamme, wobei Sie sich vorstellen, wie sich ein Zustand in Ihrem Leben in einen besseren verwandelt. Im Beispiel geht es um Geld: ein Gefühl der Armut (denn Armut beginnt im Herzen) soll durch Reichtum ersetzt werden. Nehmen Sie dann die beiden Zettel und schreiben Sie auf einen Ihren jetzigen Zustand, „arm“, und auf den anderen den zukünftigen Zustand, „reich“.

Füllen Sie die beiden Gläser mit Wasser und kleben Sie die Zettel darauf. Betrachten Sie nun das Glas mit dem Zettel „arm“ und denken Sie an Ihren jetzigen Zustand. Dann betrachten Sie das Glas mit dem Zettel „reich“ und visualisieren Sie intensiv den zukünftigen Zustand.

Das Glas mit dem Zettel „arm“ gießen Sie weg. Das Glas mit dem Zettel „reich“ trinken Sie langsam aus. Bald sollte sich Ihr Leben in die gewünschte Richtung transformieren. (Statt „reich“ und „arm“ können sie auch „gesund“ und „krank“ schreiben, oder was Sie gerade ändern wollen).

Hinweis: Wasser hat Schwingung, Bewusstsein und Gedächtnis – das ist kein Märchen, sondern ein wissenschaftlicher Fakt, denn das hat der japanische Forscher Masaru Emoto schlüssig bewiesen. Allerdings ist es in der Magie schon Jahrhunderte vor Emotos Forschungen gang und gäbe gewesen, durch Wasser zu heilen oder auch Wasser für magische Zwecke zu nutzen, indem man dessen Schwingung willentlich beeinflusst.

In diesem Fall geben wir die gewünschte Schwingung durch Gedankenkraft an das Wasser weiter, das wiederum alles aufnimmt und vervielfältigt, bis das gewünschte Resultat eintrifft…

5. Schritt Danksagung und Segnung der Himmelsrichtungen

Bedanken Sie sich nach der Meditation zuerst bei den guten Geistern der vier Himmelsrichtungen, indem Sie sich einmal gegen den Uhrzeigersinn drehen – also von Norden nach Süden – und die guten Geister des Nordens, Ostens, Südens und Westens einladen und sie mit den folgenden oder ähnlichen Worten bitten, Ihnen bei Ihrem Ritual beizustehen.

„Danke, Engel des Nordens, Eis-Wächter und Schnee-Wärter, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Ostens, Luft-Engel und Leichtigkeitsgeber, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Südens, Feuerwerfer und Flammenzungen, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke, Engel des Westens, Wasserschöpfer und Stromgeister, für Eure Hilfe bei diesem Ritual. Danke allen Lichtengeln und guten Geistern für die Hilfe und den Beistand beim großen Werk. Danke, danke, danke.“

Danach lassen Sie die Kerze abbrennen, falls noch nicht geschehen.

Viel Erfolg bei der Manifestation Ihrer Wünsche!



Favoriten öffnenX