» mehr Berater anzeigen... «


Horoskop: Sternenhimmel Horoskop Oktober 2019

Horoskop: Sternenhimmel Horoskop Oktober 2019

Der Sternenhimmel im Oktober 2019 ist ein wahres Feuerwerk von intensiven Aspekten! Dieser Monat ist es wert, in vollen Zügen gelebt zu werden, und fordert in jedem Menschen den Abenteurer hinaus. Obwohl eigentlich die harmoniebetonte Waage vorherrscht (bis zum 23.10.), gibt es mehrere Aspekte, die Leidenschaft und daher auch Undiplomatisches vorhersagen.

Schuld daran sind drei Transite in das feurige Sternzeichen Skorpion: Merkur , Venus und zuletzt die Sonne wandern in diesen Zeichen und unterlegen den Vollherbst mir einer extremen und lodernden Note von Impulsivität und Tiefenerfahrung.

Die astrologischen Aspekte im Einzelnen:

Am 01.10. steht Venus im Quadrat zu Pluto und macht auf karmische Verletzungen und ungute Bindungen aufmerksam. Vielleicht wollen oder müssen wir heute unser Liebesleben Revue passieren lassen und erinnern uns dabei auch an Schmerz und Verrat.

Am 03.10. wird jedoch Pluto direktläufig und das ist eine positive Wendung, denn er hilft uns dabei, solche und andere schmerzhafte Erfahrungen zu überwinden. Denn Pluto in der Direktläufigkeit bedeutet, dass das Leben zwar nicht reibungslos verläuft, dass wir jedoch die Stärke bekommen, uns unseren Hindernissen und Konflikten zu stellen.

Am 03.10. wechselt zudem Merkur in den Skorpion und hilft uns allen, unsere eigenen Bedürfnisse stärker und akzentuierter zu formulieren. Stand vorher mit Merkur in der Waage das Du im Vordergrund, ist es nun das Ich, das die Kommunikation bestimmt.

Das ist nicht immer einfach! Überfordern wir also unsere Umgebung nicht, lassen wir uns aber auch selbst nicht überfordern oder in die Enge treiben von Besitzansprüchen und Dominanzgebaren Anderer. Interessant ist der nächste Aspekt: am 04.10. wechselt Mars in die Waage und schürt unsere Tatkraft, allerdings auf Ziele der Gemeinschaftlichkeit hin.

Das könnte bedeuten, dass wir jetzt sinnvolle Aktionen starten, die dem Gemeinwohl dienen. Dieser Aspekt gilt auch auf politischer Ebene. Zusammen mit dem kritischen Merkur im Skorpion kann das bedeuten, dass das Thema „soziale Gerechtigkeit“ im Oktober neuen Aufschwung erhält.

Am 07.10. steht Kommunikationsplanet Merkur dann in Opposition zu Uranus und macht Innovationen erstmal zunichte, denn jetzt geht es mit alten Mustern weiter und nicht mit neuen Ideen. Doch diese schwierige Konstellation hält nur einen Tag an. Ebenfalls am 07.10. steht die Sonne im Quadrat zu Saturn, was bedeutet, dass heute unser Ego (sonne) in Konflikt mit Autoritäten und Behörden (Saturn-Thema) kommen könnte – oder dass die Sterblichkeit uns belastet, unsere eigene oder die von Freunden und Verwandten.

Vielleicht möchten wir die Zeit nutzen und einen Friedhof besuchen und uns mit dem Tod aussöhnen, vielleicht schmerzt es uns jetzt auch, dass der Abschied – jeder Art – zum Leben gehört. Am 08.10. wechselt Venus in den Skorpion und macht die Liebe leidenschaftlicher, aber auch abgründiger und damit potentiell gefährlicher.

Sei es, dass wir unsere geheimsten Wünsche ausleben, sei es auch, dass Fremdgehen und Eifersucht zum Problem wird – der Venus-Skorpion-Aspekt steht für spannungsreiche Herbstwochen, gerade in Sachen Beziehung. Am 09.10. steht Mars in Opposition zu Chiron und stärkt unsere Heilungs- und Genesungsprozesse. Denn Chiron ist der Heilerplanet, und Mars ist unsere Tatkraft und Vitalität. Heute ist kein guter Tag, um einen Arzt aufzusuchen oder eine Therapie zu beginnen!

Am 13.10. steht die Venus in Opposition zum Reformplaneten Uranus und bringt damit ungewollte Veränderungen in der Liebe auf die Tagesordnung. Das kann geringfügig sein – dass der Liebste zum Beispiel nun doch das nächste Treffen verschiebt – aber es können auch Entwicklungen dramatischeren Ausmaßes gemeint sein. Sollte es dazu kommen, hilft nur: ruhig Blut bewahren und nicht überreagieren!

Am 13.10. ist Vollmond ab 23.09 Uhr mit Sonne in der Waage, Mond gegenüber auf 20°14´  im Widder. Dieser Vollmond ist durch die astrologische Opposition Waage-Widder (Venus und Mars) und die energetische Hoch-Phase des vollen Monds eine ideale Zeit, um über Beziehungen nachzudenken und die eigene Partnerschaft intensiv zu (be-)leben. Am 14.10. steht die Sonne im Quadrat zu Pluto: Unfallgefahr, wir sollten vorsichtig Auto fahren!

Am 23.10. ist der Zeichenwechsel: die Sonne im Skorpion bedeutet für die folgenden 31 Tage eine noch intensivere Zeit des Liebens und Leidens, Loslassens und Festhaltens. Es geht ums Existenzielle und um das, was einen Sinn unseres Lebens ausmacht: das ist für jeden etwas anderes, doch keiner möchte es aufgeben.

Am 27.10. steht Mars in einem spannungsreichen Quadrat zu Saturn und kann unsere Impulsivität in eine Konfrontation mit Gesetzen bringen – sei es, dass wir als Parksünder überführt werden, oder im Streit etwas sagen, was unser gegenüber massiv beleidigt (bei Merkur im Skorpion ist das sehr wahrscheinlich).

Vorsichtig mit den eigenen Emotionen umzugehen ist der Rat der Zeit. Am 28.10. ist Neumond ab 4.40 Uhr  mit Sonne und Mond im Skorpion, und dieser Aspekt zeigt uns die Notwendigkeit der Erholung, alle angehenden Prozesse vorerst auf null zu schalten.

Am 28.10. steht die Sonne zudem in Opposition zu Uranus und gibt uns das Gefühl, in einem Bereich unseres Seins zu stagnieren und nicht richtig voranzukommen. Lassen wir uns nicht frustrieren und bleiben wir optimistisch! Denn schon am 30.10. steht Merkur in Konjunktion zu Venus und macht uns sehr redegewandt und eloquent, so dass jetzt ein optimaler Zeitpunkt wäre, die angestauten Spannungen der vergangenen Tage/ Wochen gründlich auszuräumen durch ein diplomatischeres Gespräch mit rationaler Einsicht.

Am 31.10. jedoch wird Merkur wieder rückläufig und könnte durch seine Rückläufigkeit Kommunikation und Technik blockieren, so dass es gut war, schon früher zu einer Aussprache bereit gewesen zu sein…



Favoriten öffnenX